Ketterer Kunst Logo

Detailsuche


Lexikon
Poetismus

Der Poetismus entstand in der Tschechoslowakei und entfaltete seine Wirkung sowohl in der Literatur als auch in der bildenden Kunst. Die Wurzeln dieser avantgardistischen Strömung liegen in den frühen 1920er Jahren und damit in zeitlicher wie teilweise inhaltlicher Nähe zum französischen Surrealismus. Gleichzeitig war der Einfluss älterer Avantgardebewegungen - hier ist beispielsweise die Prager Künstlergruppe "Skupina výtvarných umelcu", zu deren Mitgliedern unter anderem der Bildhauer Otto Gutfreund zählte, anzuführen - prägend für die Formulierung des Programms.
Die einflussreichste Künstlergruppe innerhalb des Poetismus ist der 1920 gegründete "Devetsil", zu dessen Hauptvertretern Vítezslav Nezval, Jaroslav Seifert, Karel Teige, Vladislav Vancura und Adolf Hoffmeister zählen. Genese und Wirken von Poetismus und "Devetsil" sind nicht ohne die Berücksichtigung ihres wechselseitigen Einflusses erklärbar.
Die Poetismus-Bewegung hatte es sich zur Aufgabe gemacht, die Welt in all ihren Facetten lyrisch-poetisch zu erfassen und diese Eindrücke bildkünstlerisch und literarisch umzusetzen, wobei die Grenzen zwischen den Kunstgattungen überwunden werden sollten.
Ab den 1930er Jahren vergrößerten sich die Differenzen zwischen dem Poetismus und der kommunistischen Partei, sodass die Strömung um 1937/38 langsam ihrem Ende entgegenging. Dennoch reichten die Nachwirkungen der poetistischen Bewegung noch bis in die späten 1950er Jahre hinein.