Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

 
 
 

Benefiz-Auktion in München: ZERO und Konkrete Kunst
Sammlung Sauter
Uecker
Günther Uecker
Weißes Feld
Objekt, 1965, 60,5 x 60,5 x 9 cm
Schätzpreis: € 200.000-300.000
Schoonhoven
Jan Schoonhoven
R 43-4
Relief, Pigment und Papiermaché
auf Holz, 1973
75 x 75 x 4,5 cm
Schätzpreis: € 150.000-200.000
München, 28. September 2017, (kk) – Es ist eine außergewöhnliche Sammlung, aufgebaut von einer bemerkenswerten Frau, die im Rahmen der Auktionen Klassische Moderne/Kunst nach 1945/Contemporary Art vom 7.-9. Dezember bei Ketterer Kunst in München versteigert wird.

Die kürzlich verstorbene Ellen Sauter war eine Frau mit einem inneren Kompass, der sie ihr Leben lang leitete. Mit sicherem Gespür und gedanklicher Klarheit verfolgte sie ihre vielfältigen Aufgaben, auch wenn das Ziel fern und nur mit Schwierigkeiten zu erreichen war. So übernahm sie nach dem Tod ihres Mannes im Jahr 1978 als Mutter zweier Teenager auch die Leitung der familieneigenen Strickwarenfabrik.

Gerade in dieser Zeit gewann die Kunst für Ellen Sauter einen noch höheren Stellenwert als zuvor und so verband sie das Angenehme mit dem Nützlichen. Auf der Suche nach neuen Werken nutzte die passionierte Kunstliebhaberin Geschäftsreisen in die Metropolen Europas oft auch zu Atelierbesuchen. Sie lernte Friedrich Becker, den Goldschmied und Schöpfer des kinetischen Schmucks, kennen sowie die Künstler Gotthard Graubner, Adolf Luther, Erich Reusch und Jürgen Brodwolf. Nach und nach entstand so eine sehr persönliche Kollektion, deren Faszination die gebürtige Sauerländerin selbst vor allem im "Zusammenspiel zartfarbiger Jugendstil-objekte mit der in Linie, Farbe und Fläche absolut klaren Konkreten Kunst" sah. Das ausgeprägte Farb- und Formempfinden der Sammlerin hat sie in ihren Raumkompositionen festgehalten. Ein Blick in ihre früheren Wohnräume (siehe Auktionskatalog) lässt die äußerst gelungene Symbiose erkennen, die dort Arbeiten der ZERO-Künstlergruppe mit den Jugendstil-Vasen und -Lampen von Daum, Gallé, Schneider, Poschinger und Legras sowie mit Glasarbeiten aus der Kunstglasmanufaktur Joh. Lötz Witwe eingingen.

Auch für die Künstler waren die Kontakte mit der Sammlerin eine Bereicherung, was sie in Widmungen und Grußkarten zum Ausdruck brachten. Künstler wie Marcia Hafif, Lali Johne, Ben Hübsch und Stefan Baumkötter waren gern gesehene Gäste in Ellen Sauters für die Kunst geschaffenem Haus. Sie fanden es spannend das speziell auf die Kollektion zugeschnittene Bauwerk zu erleben. Schließlich hatte die Sammlerin vor Baubeginn extra ein Modell des Gebäudes mit abnehmbaren Etagen anfertigen lassen um diverse Hängungskonzepte auszuloten und so die optimale Platzierung für ihre außergewöhnlichen Kunstwerke zu finden.

Als Ellen Sauter von ihrer schweren Erkrankung erfuhr, war es ihr ein großes Anliegen, ihre Sammlung, die ihr soviel Kraft und Inspiration gegeben hatte, nach ihrem Tod in doppelter Hinsicht zu einem Quell der Freude für andere werden zu lassen. Sie beschloss alle Arbeiten zugunsten des SOS-Kinderdorf e.V. versteigern zu lassen und damit die Werke selbst in die Hände neuer Liebhaber zu geben und gleichzeitig den Erlös Kindern in Not zugute kommen zu lassen.

Die Versteigerung der Sammlung Sauter findet in Kooperation mit dem Münchener Auktionshaus Quittenbaum statt. Die Auktionatoren Robert Ketterer und Askan Quittenbaum rufen den auf ihr jeweiliges Spezialgebiet zugeschnittenen Aspekt im Rahmen ihrer relevanten Herbst-Auktionen auf.

Außerhalb der Sonderauktion kommen bei Ketterer Kunst an den drei Auktionstagen vom 7.-9.12. neben der Assemblage "Merzzeichnung" (Taxe: € 400.000-600.000) von Kurt Schwitters unter anderem auch Gerhard Richters "Rot-Blau-Gelb" sowie zwei mit je € 140.000-180.000 bewertete Werke von Sérgio de Camargo und Karl Hofer zum Aufruf. Abgerundet wird die spannende Offerte von Werken so renommierter Künstler wie Chuck Close, Gotthard Graubner, Alexej von Jawlensky, Max Liebermann, Heinz Mack, Gabriele Münter und Pablo Picasso.


Vorbesichtigung

02.-04. November       Ketterer Kunst Holstenwall 5,   20355 Hamburg*
07./08. November       Galerie Schwind Fahrgasse 8,   60311 Frankfurt*
14. November             Galerie Römerapotheke Rämistr. 18 ,   8001 Zürich, CH*
17.-20. November       Ketterer Kunst Malkastenstr. 11,   40211 Düsseldorf*
24.-30. November        Ketterer Kunst Fasanenstr. 70,   10719 Berlin*
02.-08. Dezember       Ketterer Kunst Joseph-Wild-Str. 18,   81829 München**
* ausgewählte Werke ** alle Werke

Auktionen in München      Klassische Moderne / Kunst nach 1945 /Contemporary Art vom 7.-9. Dezember


Ketterer Kunst hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1954 als einer der wichtigsten Kunst- und Buchversteigerer mit dem Stammsitz in München und einer Dependance in Hamburg etabliert. Repräsentanzen in Berlin, Heidelberg, Düsseldorf, in der Benelux-Union, Frankreich, Italien und der Schweiz sowie in den USA tragen entscheidend zum Geschäftserfolg bei. Außerdem finden immer wieder Ausstellungen, Sonder- und Benefizauktionen sowie monatliche Online-Auktionen unter www.ketterer-internet-auktion.de statt. Robert Ketterer ist Inhaber und Geschäftsführer von Ketterer Kunst.

Presseanfragen: Kundenanfragen:
Ketterer Kunst Ketterer Kunst
Joseph-Wild-Str. 18 Joseph-Wild-Str. 18
81829 München 81829 München
Michaela Derra M.A.
Telefon: 089-55244-152 (Fax: -177) Telefon: 089-55244-0 (Fax: -177)
E-Mail: m.derra@kettererkunst.de E-Mail: infomuenchen@kettererkunst.de