Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

 
 
 

Juni-Auktionen mit Zeitgenössischer Kunst im XXL-Format
MONUMENTAL
Cragg
Tony Cragg
Point of View
Bronze mit schwarzbrauner Patina, 2002
265 x 145 s 230 cm
Schätzpreis: € 300.000-400.000
Vasarely
Victor Vasarely
Dauve
Acryl auf Leinwand, 1977
200 x 200 cm
Schätzpreis: € 200 000 - 300 000
München, 3. Mai 2018 (kk) - Es sind Großkaliber - und dies gleich in doppelter Hinsicht -, denn die rund 40 Kunstwerke von so renommierten Künstlern wie Tony Cragg, Robert Rauschenberg und Victor Vasarely haben sowohl Qualität als auch Format. Bis zu 3,50 m hoch und fast 5 m breit sind die überdimensionalen Meisterwerke mit Schätzpreisen von € 3.000 - 400.0000, die bei Ketterer Kunst in der Münchner Auktion vom 7-9. Juni zum Aufruf kommen.

An der Spitze steht Tony Craggs gewaltige Bronze "Point of View", die die beachtliche Dimension von 265 x 145 x 230 cm hat. Damit ist sie die größte Skulptur des Künstlers, die im deutschsprachigen Raum bei einer Auktion angeboten wurde***. Die gewichtige Bronze aus dem bedeutenden Spätwerk des Künstlers changiert in einzigartiger Weise zwischen Gegenstandslosigkeit und Biomorphismus. Sie lotet die Grenzen zwischen Abstraktion und Dinglichkeit ebenso aus wie zwischen freier Formgebung und figürlichem Assoziationsraum. In ihrer raumgreifenden Art ist sie eine mehr als respektable Erscheinung und führt mit einer Schätzung von € 300.000-400.000 den Bereich der Skulpturen an.

Mit € 250.000-350.000 geht Robert Rauschenbergs "County Sweep" an den Start. Die 123 x 305 cm große Mischtechnikarbeit beeindruckt - nicht nur, aber auch - durch ihre imposante Länge von mehr als drei Metern. Sie ist ein Paradebeispiel für Rauschenbergs Siebdruck-Gemälde der 1980er Jahre, welche er auf große, spiegelnde Metallflächen überträgt und womit er an das politisch-soziale Bewusstsein des Betrachters appelliert. Die Wirklichkeit konservierend und transformierend ist diese panoramaartige Arbeit ein faszinierendes künstlerisches Zeugnis dafür, dass in Rauschenbergs Kunst nichts zufällig, jedoch alles möglich ist.

Neben Katharina Grosse, die gleich mit zwei Großformaten (Breite bis 280,5 cm, Taxen bis € 120.000) präsent ist, hypnotisiert Victor Vasarely mit seinem 1977 entstandenem "Dauve". Die 2 x 2m große Acrylarbeit entführt den Betrachter mit Hilfe einer verblüffend dynamisch wirkenden Kugelform bei einem Schätzpreis von € 200.000-300.000 in die dritte Dimension.

Großes für kleines Geld
Doch auch für relativ wenig Geld gibt es viel Großes in der Auktion. So liegen die Schätzungen für die beiden größten Arbeiten im vier- und fünfstelligen Bereich: Während Markus Oehlens "Mala Fama" bei einem Format von 3,5 x 2,5 m mit € 12.000-15.000 angesetzt ist, könnte Armin Boehms 2,1 x 3 m großer "Birkenwald II" schon für € 3.000-5.000 zu haben sein.

Besonders spannend in diesem Segment sind neben der 2,4 x 2 m großen Gemeinschaftsarbeit "Seiltänzer (Diptychon)" von Salomé (d.i. Wolfgang Cihlarz) und Luciano Castelli (Taxe: € 15.000-20.000) auch zwei ähnlich große Arbeiten von Rainer Fetting (Taxen ab € 25.000).

Auffallend sind außerdem Großformate von Künstlern wie Norbert Bisky, Martin Eder, Günther Fruhtrunk, A.R. Penck, Georg Karl Pfahler, Fred Thieler und Lambert Maria Wintersberger.

Weitere wichtige, wenn auch nicht so raumgreifende Werke der Auktion kommen u.a. von Ernst Barlach, Lovis Corinth, Otto Dix, Lyonel Feininger, Conrad Felixmüller, Günther Förg, Karl Hofer, Alexej von Jawlensky, Gustav Klimt, Max Liebermann, August Macke, Roberto Matta, Gabriele Münter, Ernst Wilhelm Nay, Emil Nolde, Hermann Max Pechstein, Pablo Picasso, Sigmar Polke, Egon Schiele, Fred Thieler, Alfons Walde und natürlich Andy Warhol (siehe separate Pressemeldung).
Vorbesichtigung
03./05. Mai      Ketterer Kunst Holstenwall 5, 20355 Hamburg*
08.-10. Mai      Galerie von Vertes Bahnhofstrasse 16, 8001 Zürich, CH*
15./16. Mai      Galerie Schwind Fahrgasse 8, 60311 Frankfurt*
18.-21. Mai      Ketterer Kunst Malkastenstr. 11, 40211 Düsseldorf*
25.- 31. Mai     Ketterer Kunst Fasanenstr. 70, 10719 Berlin*
02.-08. Juni     Ketterer Kunst Joseph-Wild-Str. 18, 81829 München**
* ausgewählte Werke ** alle Werke *** Quelle:www.artprice.com

Themenabende
23. Mai, 19-20 Uhr Ketterer Kunst Berlin Fred Thieler: "Malen als Antwort auf die Welt"
Es spricht Sigrid Melchior M.A., Kunsthistorikerin und Verfasserin des Werkverzeichnisses von Fred Thieler

4. Juni, 18-19 Uhr Ketterer Kunst München "Gerhard Richters Unikate in Serie"
Es spricht Hubertus Butin, Autor, Kurator und ehemaliger kunsthistorischer Assistent Gerhard Richters sowie Herausgeber des neuen Werkverzeichnises der Editionen Gerhard Richter

Auktionen in München     07.-9. Juni Klassische Moderne / NACH 1945 /Contemporary Art

Das Familienunternehmen Ketterer Kunst (www.kettererkunst.de und www.ketterer-internet-auktion.de) mit Sitz in München und Dependancen in Hamburg, Düsseldorf, Berlin und den USA wurde 1954 gegründet. Es zählt zu den führenden europäischen Auktionshäusern für die bedeutendsten Künstler in den Bereichen Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts und Wertvolle Bücher. In der aktuellen Kunstmarkt-Jahresbilanz für Fine Art 2017 von artprice.com belegt Ketterer Kunst unter den TOP 100 sogar Platz 21 weltweit. Der Kundenkreis besteht vor allem aus internationalen Sammlern, Kunsthändlern, Kuratoren und Museen.

Presseanfragen: Kundenanfragen:
Ketterer Kunst Ketterer Kunst
Joseph-Wild-Str. 18 Joseph-Wild-Str. 18
81829 München 81829 München
Michaela Derra M.A.
Telefon: 089-55244-152 (Fax: -177) Telefon: 089-55244-0 (Fax: -177)
E-Mail: m.derra@kettererkunst.de E-Mail: infomuenchen@kettererkunst.de