Auktion: 306 / Modern Art und Post War am 05.12.2006 Lot 105

 
Max Liebermann - Blumenrabatten

105
Max Liebermann
Blumenrabatten, 1923.
Pastell
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 28.560

(inkl. 19% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Blumenrabatten. Um 1923.
Pastell.
Links unten signiert. Auf festem Aquarellbütten 20 x 28 cm ( 7,8 x 11 in), fast blattgroß.

Mit einer Foto-Expertise von Frau Dr. Margreet Nouwen, Berlin, November 2006

PROVENIENZ: Privatbesitz Süddeutschland.

Mit dem Erwerb des Grundstücks am Wannsee 1909 und dem mit der Hilfe von Alfred Lichtwark angelegten Malergarten eröffnet sich für Liebermann eine neue Welt der Motive. Impressionen aus dem Wannseegarten bilden einen eigenen Komplex im umfangreichen Œuvre des Künstlers. Vor Liebermann hatten bereits die französischen Impressionisten, allen voran Monet, Malergärten geschaffen, die in ihrer Erlebniswelt das malerische Werk ihrer Schöpfer grundlegend bereicherten. Liebermann knüpft hier an. Seine Gartenbilder haben sich in ihrer Farbenpracht, dem großzügigen Duktus sowie der subtilen Lichtführung einen festen Platz im reichen Gesamtschaffen des deutschen Spätimpressionismus erobert. Liebermann schafft in vertrauter Umgebung ein malerisches Werk der feinen Valeurs, denen er aufgrund einer souveränen Beherrschung der malerischen Mittel spontane Frische und Einmaligkeit verleiht. [KD]

105
Max Liebermann
Blumenrabatten, 1923.
Pastell
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 28.560

(inkl. 19% Käuferaufgeld)