Auktion: 344 / Moderne Kunst am 28.04.2009 in München Lot 463

 
Alfred Kubin - Gespenstischer Fischfang/II


 
463
Alfred Kubin
Gespenstischer Fischfang/II, 1930.
Tuschfederzeichnung
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 9.000

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Gespenstischer Fischfang/II. Um 1930.
Tuschfederzeichnung.
Raabe 414. Rechts unten signiert, links unten betitelt. Auf Bütten. 36 : 26 cm (14,1 : 10,2 in), Blattgröße. Alfred Kubins herausragende zeichnerische Begabung, sowohl im Technischen als auch in der Verarbeitung der von ihm erdachten Sujets, wird in unserer Zeichnung auf eine besondere Weise dokumentiert. Die Leichtigkeit des Striches, hier mit einer geradezu graziösen Federführung gepaart, visualisiert das unheimliche Sujet auf eine spielerisch-elegante Weise, zu der der rokokohafte Habit des Anglers noch beiträgt. Nicht wie in Hemmingways "Der alte Mann und das Meer" ist hier von einem Kampf Fisch gegen Mann die Rede. Freundlich lächelnd schwebt der Riesenfisch dem Angler entgegen, Metapher für eine Dämonie, die in ihrer Harmlosigkeit umso bedrohlicher wirkt. [KD]
EXPERTISE: Die Authentizität der Arbeit wurde von Frau Dr. Gunhild Roggenbuck, Hamburg, mündlich bestätigt
PROVENIENZ: Auktion Sotheby's, 29. November 1972.
Privatsammlung Süddeutschland.
AUSSTELLUNG: Alfred Kubin, Albertina Kulturbund, Wien, April/Mai 1937, Nr. 184.

Guter Gesamteindruck. Minimal unregelmäßig gebräunt sowie lichtrandig. Äußerste Ränder leicht gebräunt. Winziger Braunfleck links unten außerhalb der Darstellung. Obere Ecken verso lose montiert, nach recto minimal durchscheinend.

463
Alfred Kubin
Gespenstischer Fischfang/II, 1930.
Tuschfederzeichnung
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 9.000

(inkl. 20% Käuferaufgeld)