Auktion: 285 / Kunst des XX. Jahrhunderts und Muenchner Schule am 05.12.2003 Lot 52

 
Ernst Ludwig Kirchner - Drei weibliche Akte


 
52
Ernst Ludwig Kirchner
Drei weibliche Akte, 1909.
Kohlezeichnung
Schätzung:
€ 17.000
Ergebnis:
€ 19.550

(inkl. 15% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Drei weibliche Akte
Kohlezeichnung , ca. 1909
Verso mit dem Nachlassstempel des Kunstmuseums Basel (Lugt 1570 b) und der hs. Registriernummer "K Dre/Bg 116". Auf gelblichem Hadernkarton 57 x 46,2 cm ( 22,4 x 18,1 in), blattgroß.

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

Unser Blatt ist ein Beispiel aus der umfangreichen Gruppe von Interieurdarstellungen, die wir von Kirchner kennen. Die drei weiblichen Akte sind mehr als eine Skizze, es handelt sich hierbei um eine voll ausgereifte Arbeit. "Es ging Kirchner nicht so sehr darum, irgendwelche Modelle darzustellen, er wollte einfach ein Stück Ateliererlebnis einfangen [...]". Er fängt den flüchtigen Augenblick und den spontanen Eindruck ein, den er mit flüssigem Strich umsetzt. Es handelt sich vermutlich um sein Atelier mit den drei Räumen, das auf Fotos dokumentiert ist. (zit. nach: E.L. Kirchner, Zeichnungen und Pastelle, Hrsg. R.N. Ketterer, Stuttgart/Zürich 1979, Kat.Nr. 8). [DP]

52
Ernst Ludwig Kirchner
Drei weibliche Akte, 1909.
Kohlezeichnung
Schätzung:
€ 17.000
Ergebnis:
€ 19.550

(inkl. 15% Käuferaufgeld)