Auktion: 290 / Seitenwege der deutschen Avantgarde am 14.05.2004 Lot 75

 
Walter Schulz-Matan - Blumenstillleben


 
75
Walter Schulz-Matan
Blumenstillleben, 1923.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 2.500
Ergebnis:
€ 2.574

(inkl. 17% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Blumenstillleben
Öl auf Leinwand , 1923
Links unten signiert, datiert und bezeichnet "Monti". 50 x 60 cm ( 19,6 x 23,6 in).
Laut freundlicher Auskunft von Frau Carmen Behrens, Göttingen, wird die Arbeit in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis aufgenommen.

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

Walter Schulz-Matan besucht nach seiner Lehre als Dekorationsmaler in Mittweida für einen kurzen Zeitraum die Münchner Kunstgewerbeschule und bildet sich danach autodidaktisch weiter. 1914 wird er in den Kriegsdienst einberufen, von dem er 1918 entlassen wird. 1919 bis 1920 lebt er in München und stellt seine Werke u.a. in der Galerie Hans Goltz aus. Schulz-Matan unternimmt zahlreiche Studienreisen durch Italien und Deutschland. Die Bezeichnung "Monti" verweist auf die italienische Schweiz, in der er sich 1923 aufhält. 1925 beteiligt er sich an der Ausstellung der Novembergruppe in Berlin. [LB]

75
Walter Schulz-Matan
Blumenstillleben, 1923.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 2.500
Ergebnis:
€ 2.574

(inkl. 17% Käuferaufgeld)