Auktion: 381 / Kunst nach 45 / Zeitgenössische Kunst am 04.06.2011 in München Lot 216

 
Gerhard Hoehme - Ohne Titel


 
216
Gerhard Hoehme
Ohne Titel, 1952.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 11.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Öl auf Leinwand
Hoehme 52-2. Links unten signiert. 105 x 155 cm (41,3 x 61 in)

PROVENIENZ: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

Ab 1952 studiert Gerhard Hoehme an der Düsseldorfer Kunstakademie. In diesem Jahr begegnet er dem späteren Leiter der Düsseldorfer Galerie 22, Jean-Pierre Wilhelm, der ihn in Kontakt mit Jean Fautrier und Jean Dubuffet bringt, den bedeutendsten Vertretern des Informel in Paris. Vor allem unter dem Einfluss dieser Künstler entwickelt Hoehme einen individuellen Tachismus, den er allerdings weniger als Action-Painting denn als persönliche Geste verstanden wissen möchte. Vielmehr tendiert er zu gebauten, organisierten Bildern, in denen er Farbräume und Farbenergien sichtbar machen kann. In unserer Arbeit beleben gitterartige Strukturen in ausgewogener Anordnung den bewegten Grund. [SM].

216
Gerhard Hoehme
Ohne Titel, 1952.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 11.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)