Auktion: 393 / Post War/Zeitgenössische Kunst am 09.06.2012 in München Lot 283

 
Luciano Castelli - Rosa Nackte

283
Luciano Castelli
Rosa Nackte, 1982.
Acryl auf Leinwand
Schätzung:
€ 16.000
Ergebnis:
€ 34.160

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Rosa Nackte. 1982.
Acryl auf Leinwand.
Verso signiert, datiert und betitelt. 200 x 240 cm (78,7 x 94,4 in).
Wunderschöne großformatige Arbeit ganz in der klassischen Bildtradition von Tizian über Goya bis hin zu Édouard Manet gehalten.

Bevor der Schweizer Künstler Luciano Castelli 1972 schon in jungen Jahren durch seine Teilnahme an der Documenta 5 internationale Anerkennung erlangt, absolviert er ab 1969 eine dreijährige Lehre als Schriftenmaler. Der vielseitig begabte Künstler lässt sich nicht in eine Sparte drängen, er ist als Zeichner, Maler und Plastiker tätig und beschäftigt sich ebenso mit Performance-, Objekt- und Fotokunst. 1978 zieht er nach Berlin, wo er auf die "Neuen Wilden" trifft, deren ekstatische Mentalität der eigenen Kunstauffassung entspricht. Es entstehen Gemeinschaftsarbeiten mit Salomé und Rainer Fetting. In dieser Berliner Phase malt Castelli Gemälde, die, wie auch der vorliegende Akt "Rosa Nackte", von leidenschaftlicher Expressivität und kräftiger Farbgebung bestimmt werden. Ab Ende der 80er Jahre, als er sich in Paris niederlässt, gelangt Castelli zu einem ruhigeren, kontrollierteren Stil, wobei er jedoch nichts von seiner überschäumenden Kreativität und Experimentierfreudigkeit einbüßt. Luciano Castelli ist mit seinen Werken in zahlreichen bedeutenden Museen vertreten, unter anderem im Kunstmuseum Basel und im Museum of Modern Art, New York. [KH].

283
Luciano Castelli
Rosa Nackte, 1982.
Acryl auf Leinwand
Schätzung:
€ 16.000
Ergebnis:
€ 34.160

(inkl. 22% Käuferaufgeld)