Auktion: 402 / Alte Meister & Kunst d. 19. Jh am 14.05.2013 in München Lot 727

 
727
Peder (Peder Mørk Mønsted) Mönsted
Sommerlandschaft mit Flussaue, 1911.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 85.400

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Sommerlandschaft mit Flussaue. 1911.
Öl auf Leinwand.
Links unten signiert, bezeichnet und datiert "Eiche 1911". 81 x 121 cm (31,8 x 47,6 in).

PROVENIENZ: Privatbesitz Süddeutschland.

Peder Mönsteds ¼uvre ist stilistisch nicht eindeutig einzuordnen, zu zahlreich scheinen die Einflüsse, die er im Laufe der Jahre während seiner vielen Reisen durch Europa und Nordafrika aufnimmt und in den eigenen Arbeiten einfließen lässt. Unumstritten ist Mönsted vor allem ein Meister der nahezu fotorealistischen Landschaftsmalerei, die seinen internationalen Ruf als erfolgreichen Landschaftsmaler begründet. Neben den großformatigen Schneelandschaften (vgl. Lot 668), entstehen ebenso zahlreiche Sommerlandschaften, bei denen immer wieder die spiegelnde Wasseroberfläche als wichtiges Stilmerkmal ins Auge fällt. Nicht nur die idyllische Landschaft an sich, teils mit einzelnen kleinen Staffagefiguren aufgelockert, genügt dem Künstler zum Abbild. Überhängende Baumkronen und Zweige, das durch die Blätter fallende feine Lichtspiel der Sonne und die weißen Schönwetterwolken am blauen Sommerhimmel finden detailliert ihre Entsprechung auf dem ruhigen Wasser einer Flussaue oder eines Teiches. Oft liegt ein flacher Kahn am Ufer, der als Verbindung zwischen der realen Natur und ihrem gespiegelten Abbild dienen mag. Mit diesen täuschend echt wiedergegebenen Reflexionen beweist Mönsted sein wahres malerisches Können, das auch heute noch den Betrachter vor dem Gemälde ungläubig staunen lässt. [CB].

727
Peder (Peder Mørk Mønsted) Mönsted
Sommerlandschaft mit Flussaue, 1911.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 85.400

(inkl. 22% Käuferaufgeld)