Auktion: 428 / Klassische Moderne am 03./05.12.2015 in München Lot 269

 

269
Otto Dix
Liebespaar, 1928.
Aquarell
Schätzung:
€ 30.000
Ergebnis:
€ 30.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Liebespaar. 1928.
Aquarell und Bleistift.
A 1928/1. Rechts unten signiert und datiert, verso betitelt. Auf festem Aquarellpapier. 31,5 x 45,1 cm (12,4 x 17,7 in), blattgroß.

PROVENIENZ: Sammlung Haubrich, Köln.
Auktionshaus Lempertz, 544. Auktion, 1975, Los 207, Abb. Tafel 16.
Galerie Nierendorf, Berlin (um 1976).
Galerie Gunzenhauser, München.
Privatsammlung Deutschland (1988 beim Vorgenannten erworben).

AUSSTELLUNG: Sonderausstellung Otto Dix, Kunstsalon Wolfsberg, Zürich 1929, Kat.-Nr. 53.
Sammlung Haubrich, Hessisches Landesmuseum, Wiesbaden 1948, Kat.-Nr. 23.
240 Werke von 50 Künstlern des 20. Jahrhunderts, Galerie Nierendorf, Berlin 1976, Kat.-Nr. 56 (mit Abb.).

LITERATUR: Galerie Gunzenhauser, München, Bestandskatalog 1988/89, S. 42 (mit Abb. S. 43).

Die Eindringlichkeit, mit der Otto Dix seine Modelle schildert, wird in ihrer Unmittelbarkeit von kaum einem seiner Zeitgenossen erreicht. Dix erfasst mit einer ungewöhnlichen Sicherheit und Spontanität die grundlegenden Charakterzüge der Modelle, wie in der vorliegenden Darstellung des Liebespaares. Auf der einen Seite das schüchtern errötende Mädchen, auf der anderen ihr zärtlich-fordernder Liebhaber. Dennoch betont Dix in der Bildaussage die innige Verbundenheit und Harmonie der beiden. Durch seine Art des Schauens glaubt er, den Menschen tatsächlich zu erfassen: "So würden hundert Photos eines Menschen nur hundert verschiedene Momentansichten geben, nie aber das Phänomen als Ganzes. Das Ganze sehen und bilden kann nur der Maler." (Suse Pfäffle, Otto Dix. Werkverzeichnis der Aquarelle und Gouachen, Stuttgart, S. 21).



269
Otto Dix
Liebespaar, 1928.
Aquarell
Schätzung:
€ 30.000
Ergebnis:
€ 30.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)