Auktion: 435 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 25.11.2016 in München Lot 137

 
137
Alexander Koester
Sechs Enten auf dem Wasser unter Ufersträuchern, Um 1905.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 8.125

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Sechs Enten auf dem Wasser unter Ufersträuchern. Um 1905.
Öl auf Leinwand, auf Hartfaserplatte kaschiert.
Vgl. Stein 617. Rechts unten signiert. 32,7 x 46 cm (12,8 x 18,1 in).
[CB].

PROVENIENZ: Privatbesitz Bergneustadt (1921 als Geschenk des Künstler erhalten, seitdem in vererbtem Familienbesitz).

Essay
Zeit seines Lebens nimmt das Entenmotiv einen hohen Stellenwert im Schaffen von Alexander Koester ein. Malerisch immer virtuoser gibt er in spätimpressionistischer Manier das Spiel von Licht und Schatten auf dem Gefieder der Enten und der spiegelnden Wasserflächen wieder. Die in die Landschaft eingebetteten Entendarstellungen, für die unsere ausgesprochen farbschöne und stimmungsvolle Arbeit ein wunderbares Beispiel darstellt, begründen bis heute seinen Ruf als "Enten-Koester". Eine ganz ähnliche Arbeiten mit über dem Wasser hängenden Weiden am Ufer befindet sich im Besitz der Stadtsparkasse in Koesters Geburtsort Bergneustadt (laut Ruth Stein, WVZ 617, Stand 1988).
137
Alexander Koester
Sechs Enten auf dem Wasser unter Ufersträuchern, Um 1905.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 8.125

(inkl. 25% Käuferaufgeld)