Auktion: 459 / Klassische Moderne I am 09.12.2017 in München Lot 673

 
673
Maurice de Vlaminck
Bouquet de Fleurs, Um 1940.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 30.000
Ergebnis:
€ 35.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Bouquet de Fleurs. Um 1940.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten signiert. 45,5 x 38 cm (17,9 x 14,9 in).

Mit einer Fotoexpertise des Wildenstein Institute, Paris, vom 1. Februar 2001. Das Werk wird in den in Vorbereitung befindlichen Catalogue critique de l'½uvre de Maurice de Vlaminck aufgenommen.

PROVENIENZ: Privatsammlung Rheinland.

Essay
Nach der farbenfroh-wilden Zeit, in der Vlaminck mit den Fauves arbeitet, um in der Folge Einflüsse von van Gogh und Cézanne zu verarbeiten, findet er in den zwanziger Jahren zu seinem eigenen unverwechselbaren Stil. Dieser wird von einer wilden Düsternis der Aussage beherrscht. Vlaminck sieht in den Blumen nicht die liebliche Zartheit einer delikaten Materie, er malt in stark gestischem Malstil die Erscheinung eines Blumenstraußes vor einem dunkel diffusen Hintergrund. Einzig das belebende Rot der Blüten lässt den Blumenstrauß aufleuchten. Doch auch das wird kämpferisch erarbeitet und der Farbkanon Bleu-Blanc-Rouge könnte patriotisch verstanden werden. Es ist eine Art gestischer Realismus, der in diesen Blumenkompositionen abzulesen ist und der auch hier eindrucksvoll das Bildgeschehen bestimmt.
673
Maurice de Vlaminck
Bouquet de Fleurs, Um 1940.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 30.000
Ergebnis:
€ 35.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)