Auktion: 522 / Klassische Moderne Teil II am 11.12.2021 in München Lot 439

 

439
Otto Mueller
Badeszene mit vier Figuren, Haus und Boot, Um 1914.
Lithografie, aquarelliert
Schätzpreis: € 15.000 - 20.000
+
Badeszene mit vier Figuren, Haus und Boot. Um 1914.
Lithografie, aquarelliert.
Karsch 47 II. Signiert sowie am unteren Blattrand handschriftlich bezeichnet. Eines von ca. 2 Exemplaren. Auf gelblichem Kupferdruckpapier. 32,6 x 43,3 cm (12,8 x 17 in). Papier: 35,9 x 49,6 cm (14,1 x 19,5 in).
[AM].
• Unikat.
• Extrem seltener, aquarellierter Druck.
• Das in Muellers Œuvre so bedeutende Motiv der Badenden, hier in einer ausgewogenen, mehrfigurigen Komposition
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Norddeutschland.

"So wie sich Otto Mueller zum Ziel gesetzt hat, seine Empfindungen mit größtmöglicher Einfachheit auszudrücken, so verwendete er auch die Farbe zur Kolorierung von Lithografien sparsam und behutsam." Johann Georg Prinz von Hohenzollern/ Mario-Andreas von Lüttichau, Otto Mueller. Eine Retrospektive, München 2003, S.183.

Aufrufzeit: 11.12.2021 - ca. 17.52 h +/- 20 Min.




 

Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Otto Mueller "Badeszene mit vier Figuren, Haus und Boot"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlagspreis bis 500.000 Euro: hieraus Aufgeld 32 %.
Auf den Teil des Zuschlagspreises, der 500.000 Euro übersteigt, wird ein Aufgeld von 27 % berechnet und zu dem Aufgeld, das bis zu dem Teil des Zuschlagspreises bis 500.000 Euro anfällt, hinzuaddiert.
Auf den Teil des Zuschlagspreises, der 2.500.000 Euro übersteigt, wird ein Aufgeld von 15 % erhoben und zu dem Aufgeld, das bis zu dem Teil des Zuschlagspreises bis 2.500.000 Euro anfällt, hinzuaddiert.
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlagspreis bis 500.000 Euro: hieraus Aufgeld 25 %.
Auf den Teil des Zuschlagspreises, der 500.000 Euro übersteigt, wird ein Aufgeld von 20 % erhoben und zu dem Aufgeld, das bis zu dem Teil des Zuschlagspreises bis 500.000 Euro anfällt, hinzuaddiert.
Auf den Teil des Zuschlagspreises, der 2.500.000 Euro übersteigt, wird ein Aufgeld von 15 % erhoben und zu dem Aufgeld, das bis zu dem Teil des Zuschlagspreises bis 2.500.000 Euro anfällt, hinzuaddiert.
Auf die Summe von Zuschlag und Aufgeld wird die gesetzliche Umsatzsteuer, derzeit 19 %, erhoben. Als Ausnahme hiervon wird bei gedruckten Büchern der ermäßigte Umsatzsteuersatz von derzeit 7 % hinzugerechnet.

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Für Originalkunstwerke und Fotographien wird zur Abgeltung des gemäß §26 UrhG anfallenden Folgerechts eine Umlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer erhoben.