Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 486 / Kunst des 20./21. JH III am 07.06.2019 in München Lot 118000370

 
Objektbeschreibung
Gemeinschaftsarbeit mit Anna-Eva Bergman (1909-1987). H1973-24 / GB 42 1-1973 (2-teilig). 1973.
Holzschnitt e.
Nicht mehr bei Schmücking. Jeweils signiert und nummeriert. Aus einer Auflage von 30 Exemplaren. Auf Velin. Jeweils 230 x 90 cm (90,5 x 35,4 in) , Blattgröße.
Die norwegische Künstlerin und spätere Ehefrau Hans Hartungs Anna-Eva Bergman wird 1909 in Stockholm geboren, studiert ab 1926 an der Statens Kunstakademie in Oslo und arbeitet später in Wien und in Paris. 1929 heiraten Bergman und Hartung zum ersten Mal, 1937 folgt die Scheidung. 1957 finden die Künstler erneut zueinander, leben und arbeiten bis zu Bergmans Tod im Jahr 1987 zusammen in Südfrankreich. [CH].

Die Arbeit ist im Archiv der Fondation Hans Hartung et Anna-Eva Bergman, Antibes, registriert. Wir danken der Fondation für die freundliche Beratung.

PROVENIENZ: Erker Galerie, St. Gallen.
Privatsammlung Schweiz (vom Vorgenannten erworben).

118000370
Hans Hartung
Gemeinschaftsarbeit mit Anna-Eva Bergman (1909-1987). H1973-24 / GB 42 1-1973 (2-teilig), 1973.
Holzschnitt
Schätzpreis: € 6.000 - 8.000
+
 


Weitere Abbildungen
Hans Hartung - Gemeinschaftsarbeit mit Anna-Eva Bergman (1909-1987). H1973-24 / GB 42 1-1973 (2-teilig) - Rahmenbild
Rahmenbild
Hans Hartung - Gemeinschaftsarbeit mit Anna-Eva Bergman (1909-1987). H1973-24 / GB 42 1-1973 (2-teilig) - Rahmenbild
Rahmenbild
Hans Hartung - Gemeinschaftsarbeit mit Anna-Eva Bergman (1909-1987). H1973-24 / GB 42 1-1973 (2-teilig) - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Hans Hartung - Gemeinschaftsarbeit mit Anna-Eva Bergman (1909-1987). H1973-24 / GB 42 1-1973 (2-teilig) - Weitere Abbildung
Weitere Abbildung
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Hans Hartung "Gemeinschaftsarbeit mit Anna-Eva Bergman (1909-1987). H1973-24 / GB 42 1-1973 (2-teilig)"
Dieses Objekt wird regelbesteuert angeboten.

Berechnung der Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Berechnung der Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Hans Hartung - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte