Auktion: 465 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 18.05.2018 in München Lot 57

 
57
Gotthardt Kuehl
Der Flötenspieler, 1878/1889.
Öl auf Holz
Schätzung:
€ 1.800
Ergebnis:
€ 3.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Der Flötenspieler. 1878/1889.
Öl auf Holz.
Links unten signiert und bezeichnet "Paris". Verso mit handschriftlicher Bezeichnung und Nummerierung sowie einem typografisch beschriebenen Etikett. 20 x 13,2 cm (7,8 x 5,1 in).

PROVENIENZ: Wohl: Gemälde alter Meister und Franzosen des 19. Jahrhunderts, Stilmöbel und Kunstgewerbe aus österreichisch-aristokratischem und französischem Besitz, Auktion bei Karl van der Porten, Hannover, 21. - 23. Juni 1927, Lot 75.

Essay
Das mit der Ortsangabe "Paris" bezeichnete Bildnis eines am Fenster sitzenden Flötenspielers im französischen Rokokogewand entsteht während des Pariser Aufenthalts von Gotthardt Kühl, der in der Kunstmetropole von 1878 bis 1889 lernt. Die hier gesehenen modernen Tendenzen in der Kunst, vorrangig die des Impressionismus, prägen die Kunst Kühls nachhaltig. [FS]
57
Gotthardt Kuehl
Der Flötenspieler, 1878/1889.
Öl auf Holz
Schätzung:
€ 1.800
Ergebnis:
€ 3.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)