Auktion: 467 / Kunst nach 1945 II am 08.06.2018 in München Lot 531

 

531
Alfred Hrdlicka
Studie (Zyklus Haarmann), 1971.
Federzeichnung
Schätzung:
€ 1.500
Ergebnis:
€ 2.125

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Studie (Zyklus Haarmann). 1971.
Lavierte Federzeichnung.
Rechts unten signiert und datiert. Auf Velin. 43 x 60,5 cm (16,9 x 23,8 in) , Blattgröße.
Unsere lavierte Federzeichnung ist im Zusammenhang mit dem grafischen Zyklus "Haarmann II" zu sehen, den Alfred Hrdlicka sechs Jahre nach "Haarman I" im Auftrag der Galerie Rosenbach, Hannover, schuf. Mit dem Thema des Massenmörders Friedrich Haarmann (1879-1925) setzt er sich in mehreren Skulpturen, Zeichnungen und Schriften auseinander, so auch im sogenannten "Haarmann-Fries", der sich heute im Sprengel Museum in Hannover befindet. [EH].

Wir danken dem Alfred Hrdlicka-Archiv/The Estate of Alfred Hrdlicka, Wien, für die freundliche Auskunft.

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

AUSSTELLUNG: Galerie Rosenbach, 1972, Katalog 10, Kat.-Nr. 270 (m. Abb.).
Galerie Rosenbach, 1982, Katalog 23, Kat.-Nr. 140 (m. Abb.).




531
Alfred Hrdlicka
Studie (Zyklus Haarmann), 1971.
Federzeichnung
Schätzung:
€ 1.500
Ergebnis:
€ 2.125

(inkl. 25% Käuferaufgeld)