Auktion: 474 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 23.11.2018 in München Lot 108

 
108
Fritz Erler
Die Gemahlin des Künstlers, Vor 1910.
Öl auf Holz
Schätzung:
€ 7.000
Ergebnis:
€ 7.875

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Die Gemahlin des Künstlers. Vor 1910.
Öl auf Holz.
Rechts oben signiert. Verso mit diversen Etiketten und verschiedenen Nummerierungen. 98 x 79,5 cm (38,5 x 31,2 in).
Verso mit Schweizer Zollstempel, datiert "I-10", und dem Stempel des Münchner Künstlerbedarfhandels Oberndorfer.

PROVENIENZ: Grisebach, Berlin, Auktion am 5. Juni 2010, Los 131 (im Kat. mit Farbabb., verso mit dem Auktionsetikett).
Galerie Paffrath, Düsseldorf.
Privatsammlung Süddeutschland (2010 vom Vorgenannten erworben).

AUSSTELLUNG: Leipziger Kunstverein (verso mit dem fragmentarischen Ausstellungsetikett, darauf mit der Nummer "8335").

"Des Künstlers Gattin ist eine ebenso stattliche wie anmutige Frau, und so wurde es selbstverständlich, daß jener wieder und immer wieder ihr Konterfei malte [..]."
Zit. nach: Fritz von Ostini, Fritz Erler, Künstlermonographien Bd. 111, Bielefeld und Leipzig 1921, S. 100.

Essay
Im Jahr 1903 vermählt sich Fritz Erler mit Anna Hörger, bevor er wenig später gemeinsam mit seinem Bruder Erich den Bau an dem gemeinsamen Atelier- und Wohnhaus in Holzhausen beginnt. Das hier angebotene Porträt zeigt die stattliche Gestalt von Erlers Gemahlin in einem hochmodischen Gewand. Der Violettton des Ensembles spiegelt sich im Bezug des Sessels sowie dem blumengemusterten Hintergrund wider. Diese dekorative Ton-in-Ton-Malerei betont subtil das frische Rosé des Konterfeis der Porträtierten. Das Werk legt in seiner ganzen Machart Zeugnis von dem künstlerischen Können Erlers ab. Beispielsweise ist die lasierende, vertikal verlaufende Strichführung im Hintergrund zu nennen, die diesem den Anschein einer wertvollen Tapete oder eines leicht fallenden Vorhangs verleiht. Durch die Variation der Strichführung für die verschiedenen Bildteile erhalten Anna Erler sowie die gesamte Szenerie eine ungemein stoffliche Präsenz. [FS]
108
Fritz Erler
Die Gemahlin des Künstlers, Vor 1910.
Öl auf Holz
Schätzung:
€ 7.000
Ergebnis:
€ 7.875

(inkl. 25% Käuferaufgeld)