Auktion: 488 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst II am 08.06.2019 in München Lot 505

 
505
Jean Dubuffet
Paysage rocheux sombre, 1954.
Gouache
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 38.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Paysage rocheux sombre. 1954.
Monotypie und Gouache.
Loreau IX 107. Links unten signiert und datiert sowie verso signiert, datiert "Janvier 54", betitelt und handschriftlich bezeichnet "JD/84" sowie "St 3019". Auf schwarzem Velin. 35,5 x 50 cm (13,9 x 19,6 in) , blattgroß. [CH].

Frühes, äußerst typisches Blatt mit haptisch-pastoser Qualität
1954, im Entstehungsjahr der vorliegenden Arbeit, wird Dubuffet - an einem ersten kreativen Höhepunkt seiner Künstlerkarriere angelangt - bereits mit einer Retrospektive im Cercle Volnay in Paris geehrt
Fein koloriertes Werk in sehr guter Erhaltung
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Niedersachsen.

LITERATUR: Galerie Gerda Bassenge, Berlin, 71. Auktion, 6. Juni 1998, Lot 6076 (mit sw-Abb., S. 38).
"If one were to chose a single artist who might best eptomize the confusion, the changing attitudes, the explorations and the highly original outlook peculiar to genius in the 1950’s one could properly select Jean Dubuffet."
Evan H. Turner, früherer Direktor des Philadelphia Museum of Art (PMA), in: Ausst.-Kat. Jean Dubuffet, Department of Prints and Drawings, Philadelphia Museum of Art, 18.11.1964-10.1.1965, Vorwort.

505
Jean Dubuffet
Paysage rocheux sombre, 1954.
Gouache
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 38.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)