Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 484 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 24.05.2019 in München Lot 32

 
Objektbeschreibung
Italienische Küstenlandschaft mit Burgruine. 1888/1904.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten signiert. 55,6 x 75,4 cm (21,8 x 29,6 in).

Wir danken Herrn Frank Meissner, Forschungsstelle August Seidel, München, für die wissenschaftliche Beratung. Das Werk wird unter der Nummer 1352 in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis aufgenommen.

Essay
Das hier angebotene, gelungene Motiv legt August Seidel in mannigfaltigen Varianten vor, die in der Staffage variieren oder zum Teil ein intaktes Gebäude anstelle der Ruine im Mittelgrund zeigen. Zwei Zeichnungen aus dem Ateliernachlass sind ebenfalls mit dem romantischen Motiv verwandt. Davon ist eine mit "Sigmundskron bei Botzen" bezeichnet, die andere zeigt die Ruine Falkenstein bei Brannenburg. Bei unserer Komposition handelt es sich demnach um ein spannungsvolles Capriccio aus dem "Sigmundskron"-Motiv und der Burgruine Falkenstein bei Brannenburg (in gespiegelter Form) sowie einem Hintergrund mit markantem Gebirge und Meer oder weitläufigem Seeufer, das Seidel womöglich auf seiner Italienreise 1845 aufgenommen hat. Technik und Motiv unseres Werks deuten zudem auf dessen Entstehung im Rahmen von Seidels Zusammenarbeit mit dem Münchner Kunsthändler Julius Maurer und dem Kommissionskunsthändler Heinrich Ochs hin, deren Beginn etwa im Jahr 1888 anzusetzen ist. [FS]
32
August Seidel
Italienische Küstenlandschaft mit Burgruine, 1888/1904.
Öl auf Leinwand
Nachverkaufspreis: € 2.000
+
 


Weitere Abbildungen
August Seidel - Italienische Küstenlandschaft mit Burgruine - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu August Seidel "Italienische Küstenlandschaft mit Burgruine"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
August Seidel - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte