Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 489 / Kunst des 20./21. JH I am 07.06.2019 in München Lot 131

 
Objektbeschreibung
Sonnenblumen. 1930 er Jahre.
Aquarell.
Rechts unten signiert. Auf Japan. 36,8 x 50,5 cm (14,4 x 19,8 in) , blattgroß.

- In flammenden Farben gehaltenes Blumenmotiv.
- Meisterhaftes Aquarell des großen deutschen Expressionisten
.
Mit einer Fotoexpertise von Prof. Dr. Manfred Reuther vom 15. Mai 2019. Das Aquarell ist unter der Nummer "Nolde A - 135/2019" im Archiv Reuther registriert.

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

Aufrufzeit: 07.06.2019 - ca. 18.04 h +/- 20 Min.

Essay
Wenn Emil Nolde den Pinsel ansetzt, um eines seiner Blumenaquarelle zu malen, dann tut er es mit der Emphase des Bewunderers einer naturgegebenen Farbintensität, die er möglichst ungeschmälert umsetzen will. Die technischen Möglichkeiten dazu hat Nolde sich selbst erarbeitet, und so ist ihm in der Nutzung der reinen Aquarelltöne auf genässtem Papier das Außergewöhnliche gelungen, die Farben rein aus sich heraus wirken zu lassen. Ein solches Vorgehen erfordert die äußerste Konzentration auf das Sujet, das Emil Nolde fast immer groß ins Bildgeschehen bringt, um scheinbar den Bildrahmen zu sprengen. Doch muss sich alle emotionale Kraft, die in der Komposition seiner Blumenaquarelle liegt, einer rein leuchtenden Farbwirkung unterordnen. Sie ist der einprägsame optische Zauber, der von diesen stillen Bändigungen alles emotional Gesehenen ausgeht. Dabei kommen den Aquarellen im Œuvre Noldes eine gesonderte Stellung zu. Zeitweise arbeitet der Künstler fast ausschließlich in Aquarell, wie z. B. auf seiner Südseereise, aber auch während des Berufsverbots im Dritten Reich und nach 1951, als Nolde wegen eines gebrochenen Armes die Ölmalerei fast ganz aufgibt. Immer wieder setzt er verschiedene Blumenkompositionen in seiner eigens entwickelten Aquarelltechnik in Szene, als könne er sich selbst beim Erschaffen nicht satt sehen an den dabei entstehenden Farbexplosionen. Es entstehen hunderte von Kleinodien, die von der großen Meisterschaft zeugen, die Nolde in diesem Metier erreicht hat. [SM]
131
Emil Nolde
Sonnenblumen, 1930.
Aquarell
Schätzpreis: € 80.000 - 120.000
+
 


Weitere Abbildungen
Emil Nolde - Sonnenblumen - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Ähnliche Objekte auf dem internationalen Auktionsmarkt
Weitere Angebote zu Emil Nolde
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Emil Nolde "Sonnenblumen"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Emil Nolde - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte