Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 489 / Kunst des 20./21. JH I am 07.06.2019 in München Lot 119000887

 
Objektbeschreibung
Teller mit Äpfeln (Äpfelstillleben). 1932.
Öl auf Malpappe , auf Karton aufgezogen und auf Leinwand montiert.
Jawlensky/Pieroni-Jawlensky 2257. Jawlensky Bianconi Nachtrag Band 3 CR (2257 r). Links unten signiert und datiert. 26 x 40 cm (10,2 x 15,7 in) . [CH].

Besonders farbschönes Stillleben.
Wir danken Frau Angelica Jawlensky-Bianconi, Alexej von Jawlensky-Archiv S.A., Locarno, für die wissenschaftliche Beratung.

PROVENIENZ: Sammlung Dr. Bernward Talleur, Hofheim im Taunus (ab 1938/39, direkt vom Künstler erworben unter Vermittlung von Hanna Bekker vom Rath).
Privatsammlung, Hofheim im Taunus (1965 durch Erbschaft erhalten).
Privatsammlung Süddeutschland.

LITERATUR: Angelica Jawlensky Bianconi, Zur Spaltung der Kartonbildträger Alexej von Jawlenskys, in: Alexej von Jawlensky-Archiv AG, Locarno (Hrsg.), Forschungsbeiträge zu Leben und Werk Alexej von Jawlenskys (Reihe Bild und Wissenschaft Bd. 3), Locarno 2009, S. 147.
Nathalie Bäschlin, Alexej Jawlenskys Grüner Reiter - ein Kommentar aus restaurierungsethischer Sicht, in: Alexej von Jawlensky-Archiv AG, Locarno (Hrsg.), Forschungsbeiträge zu Leben und Werk Alexej von Jawlenskys (Reihe Bild und Wissenschaft Bd. 3), Locarno 2009, S. 163.

119000887
Alexej von Jawlensky
Teller mit Äpfeln (Äpfelstillleben), 1932.
Öl auf Malpappe
Schätzpreis: € 140.000 - 180.000
+
 


Weitere Abbildungen
Alexej von Jawlensky - Teller mit Äpfeln (Äpfelstillleben) - Rahmenbild
Rahmenbild
 
Weitere Angebote zu Alexej von Jawlensky
Was Sie auch interessieren könnte
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Alexej von Jawlensky "Teller mit Äpfeln (Äpfelstillleben)"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.
Alexej von Jawlensky - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte