Auktion: 496 / Evening Sale am 06.12.2019 in München Lot 160

 
160
André Butzer
Ohne Titel, 2008.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 30.000 - 40.000
+
Objektbeschreibung
Ohne Titel. 2008.
Öl auf Leinwand.
Unten rechts signiert. Verso auf der Leinwand signiert und datiert. 150 x 210 cm (59 x 82,6 in).
[EH/CE].
• Aus der begehrtesten Schaffensphase zwischen 2006 und 2008.
• Typische Arbeit Butzers in bester Alla-prima-Malerei mit faszinierend gesetzem pastosen Farbauftrag.
• Extrem ausdrucksstarke Komposition; ein Feuerwerk von Symbolen und Andeutungen
.
Dieses Werk ist im André Butzer Archive registriert und wird vorgemerkt für die Aufnahme in das entstehende Werkverzeichnis. Wir danken Herrn Christian Malycha für die freundliche Beratung.

PROVENIENZ: Galerie Bernd Kugler, Innsbruck.
Privatsammlung Norddeutschland.

AUSSTELLUNG: André Butzer, Galerie Bernd Kugler, Innsbruck, 6.9.-11.10.2008.

Aufrufzeit: 06.12.2019 - ca. 18.48 h +/- 20 Min.

Essay
"Die Bilder gehen aus sich hervor und legitimieren sich selbst und gehören zusammen. Ich denke immer, alle Bilder sind gleich, egal was darauf zu sein scheint. Sie handeln von derselben Bildwahrheit, nämlich von ihrem Bildort, der eine Schwelle ist." (André Butzer im Interview mit Larissa Kikol, Kunstforum, Bd. 263)
Diesen Gedankengang sollte man präsent halten bei der Auseinandersetzung mit den immer wieder wechselnden Genres von André Butzer. Er hantiert mit den vielfältigen Möglichkeiten der Malerei, um diese Bildwahrheiten zu formulieren. Dabei muss man sich auf sein ganz persönliches Universum einlassen. Hier in einer Phase zunehmender Abstraktion übernehmen vor bewegtem Grund Linien die Rolle der figuralen Statisten. Doch ist es gerade der Hintergrund, der Belebtheit und Tiefe gibt. [EH]
 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu André Butzer "Ohne Titel"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.