Auktion: 499 / Wertvolle Bücher am 06.07.2020 in Hamburg Lot 99

 
99
Jan Voss
Rainy weather, Um 1990.
Tonplastik
Nachverkaufspreis: € 1.100
+
Objektbeschreibung
Buch-Regen

Jan Voss
Rainy weather. Tonplastik. Um 1990. 25 x 29 x 24 cm. Auf dem Buchrücken signiert und betitelt.

- Originelle Keramik-Skulptur eines aufgeschlagenen Buches

Die weißen Buchinnenseiten sind mit Regentropfen gefüllt, während auf dem Vorderdeckel des Buches ein Regenschirm zu erkennen ist. - Der 1936 geborene deutsche Maler und Graphiker Jan Voss lebt seit 1960 in Paris. Er verwendet zahlreiche Materialien und Techniken in seinen Arbeiten. Sein Spektrum reicht von farbintensiven Gemälden und Aquarellen über feine Zeichnungen im Comic-Stil bis zu Relief-Arbeiten aus Holz- und Papier. Seit 1980 arbeitet er auch dreidimensional, indem er seine Werke zerknittert, faltet, zerreißt oder zersägt. Voss schuf auch Holz- und Papier-Reliefs und Aquarelle. Das Thema Buch verarbeitet er erst später, so fertigte er 1988 z. B. ein 200 Seiten langes Leporello. Keramikarbeiten wie die vorliegende sind nur wenige von ihm bekannt.

- PROVENIENZ: Privatsammlung Norddeutschland.

Clay sculpture. Around 1990. Signed and titled on the spine. Private collection Northern Germany.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Jan Voss "Rainy weather"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.