Auktion: 513 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst II am 11.12.2020 in München Lot 124

 
124
Sigmar Polke
Ohne Titel (Tisch mit umgekippter Kanne II), 1969.
Schwarz-Weiß-Fotografie. Gelatinesilberabzug, s...
Schätzpreis: € 12.000 - 15.000
+
Objektbeschreibung
Ohne Titel (Tisch mit umgekippter Kanne II). 1969.
Schwarz-Weiß-Fotografie. Gelatinesilberabzug, solarisiert.
Signiert, datiert und bezeichnet "A.P.". Aufgrund der nachträglichen Überarbeitung mit Sonnenlicht mit Unikatcharakter. Auf mattem Fotopapier. 51 x 50,5 cm (20 x 19,8 in). Papier: 60,5 x 50,5 cm (23,9 x 19,8 in).
Abzug von 1988/1990. [JS].
• In seiner frühen Fotografie zeigt Polke, wie alchemistisch er als Künstler vorgeht.
• Wunderbares Beispiel für Polkes ungebremste Experimentierfreude, da der Einfluss des Sonnenlichtes in den Gestaltungsprozess mit einbezogen wird.
• Polke, der "Antikünstler", trotzt den Regeln der klassischen Fotografie und macht sich diese als experimentelles künstlerisches Ausdrucksmedium zu eigen.
• Das kreative Potenzial von Polkes Fotografie wird gerade wieder neu entdeckt: In diesem Jahr wurde eine umfangreiche Ausstellung in der Galerie Max Hetzler, Berlin, gezeigt
.

PROVENIENZ: Berlin Projects, Berlin.
Privatsammlung Großbritannien (2001 vom Vorgenannten erworben).

"Es ist darauf hingewiesen worden, dass Polke gern Situationen herbeiführt, in welchen nicht er, sondern es malt."
Bice Curiger, Der Mann mit der Lupe, 1992.

Aufrufzeit: 11.12.2020 - ca. 16.03 h +/- 20 Min.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Sigmar Polke "Ohne Titel (Tisch mit umgekippter Kanne II)"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.