Auktion: 503 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst II am 17.07.2020 in München Lot 54

 
54
Ben Nicholson
Sept 58 (column), 1958.
Bleistiftzeichnung und Aquarell
Schätzpreis: € 9.000 - 12.000
+
Objektbeschreibung
Sept 58 (column). 1958.
Bleistiftzeichnung und Aquarell.
Verso signiert, datiert "Sept 58" und schwer leserlich bezeichnet. Auf chamoisfarbenem Velin (mit Wasserzeichen). 40,3 x 15 cm (15,8 x 5,9 in), Blattgröße.
Verso ein Fragment einer weiteren Bleistiftzeichnung. [CH].
• Ehemals Sammlung Felicitas Vogler-Nicholson (Ehefrau des Künstlers 1957-1977)
• Bis in die 1950er Jahre zurückreichende Ausstellungshistorie
• 1955 ehrt ihn die Londoner Tate Gallery mit einer großen Retrospektive
• 1956 wird Nicholson der allererste Guggenheim International Award verliehen
• Weitere Arbeiten aus den 1950er Jahren befinden sich bspw. in den Sammlungen der Tate Britain, Tate Modern, London und Tate St. Ives
.

Wir danken Dr. Lee Beard für die freundliche wissenschaftliche Beratung.

PROVENIENZ: Sammlung Felicitas Vogler-Nicholson, Brissago/Vevey.
Sammlung Emil Frey, Mannheim, seitdem in Familienbesitz.

AUSSTELLUNG: Ben Nicholson, Galerie Charles Lienhard, Zürich, 3.1.-7.2.1959, Kat.-Nr. 95 (auf der Rahmenrückpappe mit dem Galerieetikett).
Ben Nicholson, Städtische Kunsthalle, Mannheim, 18.4.-18.5.1959 (Kat.-Nr. 91).
Aquarelle, Zeichnungen, Druckgraphik des 20. Jahrhunderts aus der Sammlung eines Kielers. Ausstellung zum 100. Jubiläum der Schleswig-Holsteinischen Landesbrandkasse, Kunsthalle zu Kiel/ Schleswig Holsteinischer Kunstverein, 3.2.-3.3.1974, Kat.-Nr. 132 (mit sw-Abb., S. 101).
Kunst des 20. Jahrhunderts aus der Sammlung F., Pfalzgalerie, Kaiserslautern, 15.2.-14.3.1976, Kat.-Nr. 247.

LITERATUR: Heinz Fuchs, Gaben des Augenblicks. 44 unveröffentlichte Zeichnungen und Aquarelle aus der Sammlung E. Frey, München 1964, S. 86f. (mit ganzseitiger Farbabb.).

Aufrufzeit: 17.07.2020 - ca. 13.53 h +/- 20 Min.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Ben Nicholson "Sept 58 (column)"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.