Auktion: 502 / Klassische Moderne II am 18.07.2020 in München Lot 460

 
460
Moriz Melzer
Fliehende, 1911.
Tempera, mit Übermalungen des Künstlers in Öl
Nachverkaufspreis: € 6.000
+
Objektbeschreibung
Fliehende. 1911.
Tempera, mit Übermalungen des Künstlers in Öl.
Rechts oben signiert. Auf Velin, auf Holz aufgezogen. Etwa 117 x 89 cm (46 x 35 in).
Auf zwei aneinandergefügten Papierbögen.
Verso: Madonna von Positano, Tempera auf Holz, um 1924 (hierbei handelt es sich um eine Vorlage für mehrere seitenverkehrte Variationen in Monotypie). [EH].
• Entstanden ein Jahr nach der Gründung der "Neuen Sezession" gemeinsam mit Georg Tappert und Hermann Max Pechstein
• Verso und recto jeweils ein Gemälde aus den wichtigen Phasen seines Schaffens
• Moriz Melzer's Werke sind in der National Galerie Berlin, Kunstmuseum Luzern sowie im Lindenau-Museum, Altenburg, vertreten
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Norddeutschland
Privatsammlung.

AUSSTELLUNG: Der Kreuzstall. Ein neues Museum für die Kunst des 20. Jahrhunderts, Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum, Schloss Gottorf, Schleswig 1985, Kat.Nr. 8 (mit Abb.).
Expressionismus auf Schloss Gottorf, Schleswig 2002, Kat.Nr. 100 (mit Abb.).
Moriz Melzer. Streben nach reiner Kunst. Werke von 1907 bis 1927, Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg 2008, Kat.Nr. 27 (mit Abb. S. 87).

460
Moriz Melzer
Fliehende, 1911.
Tempera, mit Übermalungen des Künstlers in Öl
Nachverkaufspreis: € 6.000
+
 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Moriz Melzer "Fliehende"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.