Auktion: 503 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst II am 17.07.2020 in München Lot 120000863

 
120000863
Werner Berges
Ganz nackt, 1971.
Mischtechnik
Schätzpreis: € 5.000 - 7.000
+
Objektbeschreibung
Ganz nackt. 1971.
Mischtechnik. Collage mit Glanzfolie und Filzstiftzeichnung.
Rechts unten signiert, datiert und betitelt. Auf Karton. 65 x 50 cm (25,5 x 19,6 in), nahezu blattgroß. [LW/CH].

• Für das Œuvre des Künstlers äußerst typische, formal reduzierte und stark schematisierte Aktdarstellung.
• Beweis der intensiven künstlerischen Auseinandersetzung von Werner Berges mit dem weiblichen Körper als dem für ihn "idealen Gegenstand der Kunst".
• Berges entwickelt in den 1960er und 1970er Jahren eine ganze eigene deutsche Pop-Art
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Berlin.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Werner Berges "Ganz nackt"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 1,5% zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer an.