Auktion: 517 / Moderne Kunst II am 18.06.2021 in München Lot 120001070

 
120001070
Ida Kerkovius
Gelbe Blumen, 1934.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 9.000 - 12.000
+
Objektbeschreibung
Gelbe Blumen. 1934.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten signiert und datiert. Auf der Leinwand verso auf einem Etikett handschriftlich von der Künstlerin mit ihrem Namen, der Datierung, Betitelung sowie den Maßangaben und "Nr. 55" bezeichnet. 66,5 x 85 cm (26,1 x 33,4 in). [CH].

• Seit über 50 Jahren in süddeutschem Privatbesitz.
• Pastose, farbkräftige Arbeit aus dieser wichtigen Schaffenszeit, in denen die Künstlerin erste bedeutende berufliche Erfolge feiert.
• Die Arbeiten der 1930er Jahre gelten heute als eher selten, denn viele Werke der Künstlerin werden zusammen mit ihrem Atelier bei einem Bombenangriff im Zweiten Weltkrieg zerstört.
• Ida Kerkovius gehört zu den renommiertesten deutschen Künstlerinnen der klassischen Moderne. Ihre Arbeiten befinden sich heute u. a. in den Sammlungen der Pinakothek der Moderne, München, im Museum Ludwig, Köln, im Städel Museum, Frankfurt/Main, und im Leopold-Hoesch-Museum, Düren
.

Wir danken Frau Dr. Ursula Reinhardt, Stuttgart, für die freundliche wissenschaftliche Beratung.

PROVENIENZ: Galerie Valentien, Stuttgart (auf dem Keilrahmen mit dem handschriftlich bezeichneten Galerieetikett).
Galerie Günther Franke, München.
Privatsammlung Süddeutschland (1965 vom Vorgenannten erworben).

AUSSTELLUNG: Ida Korkovius bei Günther Franke, München 1965, Kat.-Nr. 2 mit Abb.
Hommage à Günther Franke, Ausstellung im Museum Villa Stuck, München, 1.7.-18.9.1983, Kat.-Nr. 85 mit Abb. Taf. 27.

 


Weitere Abbildungen
 
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Ida Kerkovius "Gelbe Blumen"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.