Auktion: 498 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 18.07.2020 in München Lot 574

 
574
Charles Johann Palmié
Morgenstimmung am Bodensee, 1907.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 3.000 - 4.000
+
Objektbeschreibung
Morgenstimmung am Bodensee. 1907.
Öl auf Leinwand.
Links unten signiert und datiert sowie bezeichnet. 73 x 83 cm (28,7 x 32,6 in).

PROVENIENZ: Stiegengalerie Günther Schafschetzky, Graz.
Privatsammlung Nordrhein-Westfalen (1981 erworben).

Aufrufzeit: 18.07.2020 - ca. 18.14 h +/- 20 Min.

Essay
In ungewöhnlich breiten, fließenden Strichen fängt Palmié hier die dunstige Atmosphäre des morgendlichen Sonnenaufgangs über dem Bodensee ein, über dem sich leichte Wölkchen gerade aufzulösen beginnen. Der niedrig gezogene Horizont überlässt der Darstellung des Himmels den Großteil des Bildraumes, auf dem sich hinter langgezogenen Wolkenbändern das Licht der Sonne bemerkbar macht. Die differenzierte, subtile Farbharmonie in sanften Blau-, Rosé- und Grautönen, in der Landschaft dennoch hinterlegt mit kräftigem Rotviolett zeigt, dass er neben seinen intensiv vibrierenden Stadtansichten auch die ruhige Weite der stimmungsvollen, in zartes Licht getauchten Landschaft koloristisch meisterhaft zu beherrschen weiß. [KT]
 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Charles Johann Palmié "Morgenstimmung am Bodensee"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.