Auktion: 498 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 18.07.2020 in München Lot 504

 
504
Deutschland
Blick über die Dächer Roms
Öl auf Holz
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 2.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Blick über die Dächer Roms. 1. Hälfte 19. Jahrhundert.
Öl auf Holz.
12 x 21,5 cm (4,7 x 8,4 in).

PROVENIENZ: Privatbesitz Süddeutschland.

Essay
Das auf sieben Hügeln erbaute Rom bot den vielen dort residierenden Malern seit jeher zahlreiche Aussichtspunkte, von denen sich eine Ansicht spektakulärer als die andere darbot. Berühmt und kunsthistorisch bedeutsam sind vor allem die um 1818 entstandenen Ausblicke von der Villa Malta aus über die Dächer Roms von Johann Georg von Dillis in der Neuen Pinakothek, München. Unsere kleine Studie kümmert sich jedoch weniger um topografische Genauigkeiten, selbst die barocke Kuppel im Vordergrund ließe sich zahlreichen römischen Kirchenbauten zuordnen. In morgendlicher Stimmung weitet sich der Himmel über den braunen Dächern, eine kleine Rauchsäule steigt auf und gibt die Stadt in erwachender Friedlichkeit wieder. Der Maler schafft hier eine erstaunliche Tiefe, weniger durch die perspektivische Ordnung des Raumes als vielmehr durch das nuancierte Hell-Dunkel des Farbauftrags. In der dunstig-atmosphärischen Farbstimmung des anbrechenden Tages wird so auf faszinierende Weise der Eindruck der Ewigen Stadt in der Flüchtigkeit der Erscheinungen festgehalten und zeigt, wie sich die Konventionen der Darstellung eines solch traditionsbehafteten Motivs mit dem allmählichen Aufkommen der Freilichtmalerei geändert haben. [KT]
504
Deutschland
Blick über die Dächer Roms
Öl auf Holz
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 2.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen