Auktion: 503 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst II am 17.07.2020 in München Lot 66

 
66
Gerhard Altenbourg
Warum, warum lächelst du herüber, Pan, 1981.
Mischtechnik. Aquarell, Gouache, Bleistift und ...
Schätzpreis: € 14.000 - 18.000
+
Objektbeschreibung
Warum, warum lächelst du herüber, Pan. 1981.
Mischtechnik. Aquarell, Gouache, Bleistift und Tusche.
Janda 81/8. Unten links und links der Mitte signiert, datiert und betitelt. Mit dem Trockenstempel des Künstlers. Auf Bütten von Richard de Bas (mit dem Wasserzeichen). 66 x 51 cm (25,9 x 20 in), blattgroß.
[SL/KT].
• Filigrane und technisch faszinierende Arbeit eines der bedeutendsten deutschen Grafikers
• Poetisches, auf antike Mythologie verweisendes Motiv als Ausdruck der bewusst unpolitischen, künstlerische Autonomie fordernden Haltung des Künstlers während der DDR
.

PROVENIENZ: Galerie Brusberg, Hannover.
Ernst Jürgen Kirchertz, Göttingen (1981 von Vorgenanntem erworben).
Privatsammlung Rheinland.

AUSSTELLUNG: Kölner Kunstmarkt, Galerie Brusberg, Hannover, 1981.
Gerhard Altenbourg zum 60. Geburtstag, Kunstverein Göttingen, Künstlerhaus, 9.11.-30.11.1986, Kat.-Nr. 30 (mit Abb.).
Gerhard Altenbourg. Arbeiten auf Papier und Graphik, Kunstverein Ulm, 15.7.-18.8.1990.
Gerhard Altenbourg. Mischtechniken, Zeichnungen, Graphiken, Stadtsparkasse, Bad Pyrmont, 29.10.-29.11.1991, Kat.-Nr. 30 (mit Abb.).

Aufrufzeit: 17.07.2020 - ca. 14.05 h +/- 20 Min.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Gerhard Altenbourg "Warum, warum lächelst du herüber, Pan"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.