Auktion: 503 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst II am 17.07.2020 in München Lot 176

 
176
Horst Janssen
Zu Phyllis, 1984.
Bleistiftzeichnung, aquarelliert
Nachverkaufspreis: € 4.000
+
Objektbeschreibung
Zu Phyllis. 1984.
Bleistiftzeichnung, aquarelliert.
Unten mittig signiert, datiert, betitelt und bezeichnet u.a. "bei Brockstedt". Auf Velin. 21 x 30 cm (8,2 x 11,8 in), Blattgröße.
Diese Arbeit entstand im Rahmen der Radierserie "Phyllis", die Janssen ebenfalls 1984 schuf. [SM].

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Horst Janssen "Zu Phyllis"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.