Auktion: 513 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst II am 11.12.2020 in München Lot 51

 
51
Fritz Winter
Berührung mit Rot, 1966.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 40.000 - 60.000
+
Objektbeschreibung
Berührung mit Rot. 1966.
Öl auf Leinwand.
Lohberg 2569. Rechts unten signiert und datiert. Verso signiert, datiert und betitelt. 60 x 70 cm (23,6 x 27,5 in).

• Starke, von einem leuchtenden Rot dominierte Komposition aus der Werkreihe der Rechteck- und Reihenbilder.
• Erstmals auf dem internationalen Auktionsmarkt (Quelle: www artprice.com).
• Seit 1974 Teil einer deutschen Privatsammlung.
• Winter ist einer der führenden Vertreter des deutschen Informel und der abstraken Nachkriegsmoderne.
• Bereits in den 1950er Jahren stellt Winter in Amerika aus und ist auf zwei Ausstellungen des Museum of Modern Art, New York, vertreten
.

PROVENIENZ: Galerie Walter Schüler, Berlin.
Privatsammlung Deutschland (1974 beim Vorgenannten erworben, seither in Familienbesitz).

Aufrufzeit: 11.12.2020 - ca. 14.50 h +/- 20 Min.

Essay
Im Rückgriff auf seine vom Bauhaus beeinflussten Arbeiten der 1930er Jahre entwickelt Fritz Winter nach seiner Rückkehr aus russischer Kriegsgefangenschaft 1949 eine eigene Formensprache, die ihm in der Kunstwelt der Nachkriegszeit eine Sonderstellung zuweist. In den 1960er Jahren entstehen die sogenannten Rechteck- und Reihenbilder, zu denen auch unsere Arbeit gehört. In dieser Werkphase überwiegt das Primat der Farbe. Die Kompositionen werden von Farbflächen beherrscht, die als rhythmisch über die Bildfläche verteilte Farbbänder in vielfältig schillernden Tönen erscheinen. Die einzelnen Farbkompartimente sind nicht durch scharfe Kanten voneinander abgegrenzt, sondern fließen diffus ineinander und übereinander hinweg. Hierdurch ergibt sich ein differenziertes und doch dynamisches Farbgeflecht, das die Illusion steter Entwicklung und Veränderung darbietet. Bei unserer Komposition "Berührung mit Rot" sind es satte Blau-, Grün- und Grauwerte, die in farblichen Austausch mit dem zentralen Rot treten und dadurch die besondere Stärke der Komposition entwickeln, in der die einzelnen Farbwerte in einen spannungsreichen und vielschichtigen Dialog treten. [JS]
 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Fritz Winter "Berührung mit Rot"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.