Auktion: 512 / Klassische Moderne II am 12.12.2020 in München Lot 451

 
451
Moriz Melzer
Frosch II, 1920.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 25.000 - 35.000
+
Objektbeschreibung
Frosch II. 1920.
Öl auf Leinwand.
Links unten signiert und datiert. Verso auf dem Keilrahmen datiert "In Jubel geboren II." (auf die rückseitige Monotypie bezogen) sowie mehrfach mit dem Künstlernamen und der Adresse des Künstlers bezeichnet. 129,5 x 99 cm (50,9 x 38,9 in).
Verso mit der Darstellung "In Jubel geboren II" (Fragment). Monotypie auf Papier, auf Leinwand aufgezogen. [CH].
• In einigen wenigen Jahren entstehen parallel zu seinen figurativen Bildern bedeutende abstrakte Gemälde, in denen Melzer Tendenzen des Futurismus und Kubismus zu einer ganz persönlichen Formensprache vereint.
• Abstraktion und Figuration auf einer Leinwand: verso ein Fragment der figurativen Monotypie "In Jubel geboren II".
• Zusammen mit Max Pechstein, Georg Tappert u. a. gründet Moriz Melzer 1918 die "Novembergruppe", um die revolutionären künstlerischen Kräfte der Expressionisten, Kubisten und Futuristen in einer Vereinigung zu bündeln
.

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers.
Galerie Berinson, Berlin.
Privatsammlung Europa.
Privatsammlung Berlin.

AUSSTELLUNG: Moriz Melzer. Malerei, Galerie Berinson, Berlin, 12.11.-31.12.2005, Kat.-Nr. 29.
Moriz Melzer. Streben nach reiner Kunst (Werke von 1907 bis 1927), Kunstforum Ostdeutsche Galerie, Regensburg, 6.12.2007-2.3.2008, S. 184, Kat.-Nr. 17 (mit Abb., S. 149).

Aufrufzeit: 12.12.2020 - ca. 18.06 h +/- 20 Min.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Moriz Melzer "Frosch II"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.