Auktion: 519 / Kunst nach 1945 / Zeitg. Kunst II am 18.06.2021 in München Lot 120003403

 
120003403
Joseph Beuys
Hasenblut, 1972.
Collage. Plastiktasche mit Hasenblut, gestempel...
Schätzpreis: € 2.000 - 3.000
+
Objektbeschreibung
Hasenblut. 1972.
Collage. Plastiktasche mit Hasenblut, gestempelt, mit Heftpflaster auf Tuschzeichnung montiert.
Verso auf der Pappe signiert, datiert und betitelt "Hasenblut (Hare's blood)". Auf gräulichem Karton unter Glas mit Heftpflaster umlaufend gerahmt. 40,5 x 40,5 cm (15,9 x 15,9 in). [EH].

• "Der Hase ist mein Tier" (Zit. Joseph Beuys nach: M. Angerbauer, Beuys-Kompass, S. 224).
• Der Hase kommt in vielen Aktionen und Werken von Joseph Beuys vor.
• Auch als Kühlerfigur hat ein Hase Joseph Beuys’ Bentley S1 geschmückt.
Hasenblut steht auch für Agilität, Pflaster verweisen auf Fragilität
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Deutschland (direkt vom Künstler erhalten).

AUSSTELLUNG: Joseph Beuys: Wo ist Element 3?, Ketterer Kunst, Berlin, 26.3.-22.5.2021.

Essay
Die keilförmige Folientüte mit Hasenblut ist ursprünglich für die Vorzugsausgabe des Fotobandes „Art scene Düsseldorf“ von Lothar Wolleh entstanden, in dem, neben anderen Künstlerporträts, auch die Fotografie von Beuys 1971 im Moderna Museet in Stockholm zum ersten Mal veröffentlicht ist. Der Hase ist gleichsam das Wappentier von Beuys, das in mehreren spektakulären Aktionen eine zentrale Rolle spielt. Zum ersten Mal 1963 an der Kunstakademie Düsseldorf im Rahmen eines Fluxus-Festivals in der Aktion „Schottische Symphonie 1. Satz“, dann als Hauptfigur in der Aktion „Wie man dem toten Hasen die Bilder erklärt“ 1965 in der Galerie Schmela in Düsseldorf. Für Beuys ist der Hase unter anderem auf die Blutskräfte gerichtet, „[..] mehr nach unten, so hat er starke Beziehung zur Frau, zur Geburt, auch zur Monatsregel, überhaupt zu sämtlichen chemischen Umwandlungen des Blutes [..]“ (zit. nach: Joseph Beuys. Die späte Druckgraphik, S. 15). Die vorliegende Fassung der in Serie produzierten, mit Hasenblut gefüllten Plastiktasche unterscheidet sich durch den als Zeichnung behandelten Karton von dem regulären Multiple. Welche Bedeutung Beuys diesem Werk beimisst, zeigt, dass er es in „The secret block for a secret person in Ireland“ aufgenommen hat. [Eugen Blume]
 


Weitere Abbildungen
 
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Joseph Beuys "Hasenblut"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.