Auktion: 519 / Kunst nach 1945 / Zeitg. Kunst II am 18.06.2021 in München Lot 121000461

 
121000461
Rainer Fetting
Strilitzien + Rittersporn, 1999.
Öl auf Rupfen
Schätzpreis: € 25.000 - 35.000
+
Objektbeschreibung
Strilitzien + Rittersporn. 1999.
Öl auf Rupfen.
Verso signiert, datiert und betitelt sowie mit den Maß- und Technikangaben und der Werknummer "F 378" bezeichnet. 160 x 120 cm (62,9 x 47,2 in). [CH].

• Zeitgenössische, expressive Interpretation des klassischen Blumenstilllebens.
• Ausgewogene, leuchtend-farbkräftige Komposition aus eleganten, exotischen Strelitzienblüten und abstrakt-getupften Blütenblättern des Rittersporns mit strahlendem Komplementärkontrast.
• Die Arbeiten Rainer Fettings befinden sich heute in zahlreichen bedeutenden Museen und Sammlungen, u. a. im Städel Museum, Frankfurt am Main, und in der Berlinischen Galerie Museum für Moderne Kunst, Berlin
.

Die Authentizität der vorliegenden Arbeit wurde vom Künstler bestätigt. Wir danken für die freundliche Auskunft.

PROVENIENZ: Privatsammlung Berlin.

 


Weitere Abbildungen
 
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Rainer Fetting "Strilitzien + Rittersporn"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.