Auktion: 517 / Moderne Kunst II am 18.06.2021 in München Lot 138

 
138
Emil Nolde
Betende (Theaterszene), Um 1910/11.
Aquarell und Tusche
Schätzpreis: € 20.000 - 30.000
+
Objektbeschreibung
Betende (Theaterszene). Um 1910/11.
Aquarell und Tusche.
Rechts unten signiert. Auf bräunlichem Zeichenpapier. 22 x 17,2 cm (8,6 x 6,7 in), Blattgröße.
Vermutlich handelt es sich um eine Szene aus Goethes Faust inszeniert von Max Reinhardt und im Deutschen Theater in Berlin aufgeführt. [SM].
• Entstanden im Winter 1910/11 in der Metropole Berlin
• Nolde liebt die angeregte Berliner Theaterszene
• Meisterhaftes Beispiel für die expressive Reduktion der Figur und Selbstständigkeit der Farbe
.

Mit einer Fotoexpertise von Prof. Dr. Manfred Reuther, Klockries, vom 2. Mai 2021. Das Aquarell ist unter der Nummer "Nolde A - 204/2021" im Archiv Reuther gelistet.

PROVENIENZ: Privatsammlung Norddeutschland.
Privatsammlung Deutschland.

Aufrufzeit: 18.06.2021 - ca. 13.52 h +/- 20 Min.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Emil Nolde "Betende (Theaterszene)"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.