Auktion: 517 / Moderne Kunst II am 18.06.2021 in München Lot 227

 
227
Pablo Picasso
Nu Debout, 1943.
Bleistiftzeichnung
Nachverkaufspreis: € 72.000
+
Objektbeschreibung
Nu Debout. 1943.
Bleistiftzeichnung.
Zervos XIII 93 (dort 1962 wohl noch ohne die Signatur). Rechts unten schwach sichtbar signiert. Auf festem chamoisfarbenem Velin. 50,5 x 32,7 cm (19,8 x 12,8 in), blattgroß.
Wahrscheinlich wurde die Signatur erst nachträglich im Zuge des Verkaufes der Zeichnung über die Galerie Louise Leiris angebracht. [JS].
• Herausragende großformatige Aktzeichnung mit dem charakteristischen Verzicht auf Binnenstrukturen.
• Die souverän und nahezu ohne Ansatz aufs Papier gesetzten Konturlienien belegen Picassos unnachamliche zeichnerische Meisterschaft.
• Gerade in der anhaltenden Auseinandersetzung mit dem weiblichen Körper offenbart sich Picassos zeichnerisches Ausnahmetalent am unmittelbarsten.
• 1943 lernt Picasso die 21-jährige Fancoise Gilot kennen, die nach Dora Maar zu Picassos Muse und Modell wird.
• Die großformatige Aktzeichnung ist wahrscheinlich - wie auch Picassos berühmtes Gemälde "Guernia" - in Picassos Pariser Atelierwohnung in der Rue des Grands-Augustin entstanden.
.

PROVENIENZ: Galerie Louise Leiris, Paris.
Sammlung Arild Wahlstrøm, Oslo.
Privatsammlung Schweiz.
Privatsammlung Europa.

"Als ich ein Kind war, sagte meine Mutter zu mir: 'Wirst du Soldat, so wirst du General werden. Wirst Du Mönch, so wirst du Papst werden.' Ich wollte Maler werden und ich bin Picasso geworden."
Pablo Picasso, zit. nach H. Berggruen, Die Kunst und das Leben, Berlin 2008, S. 15.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Pablo Picasso "Nu Debout"
Dieses Objekt wird differenzbesteuert, zuzüglich einer Einfuhrumsatzabgabe in Höhe von 7 % (Ersparnis von etwa 5 % im Vergleich zur Regelbesteuerung) oder regelbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4% inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.