Auktion: 517 / Moderne Kunst II am 18.06.2021 in München Lot 193

 
193
Adolf Hölzel
Komposition (Kleine Gruppe mit Engel), Um 1925.
Pastell
Schätzpreis: € 10.000 - 15.000
+
Objektbeschreibung
Komposition (Kleine Gruppe mit Engel). Um 1925.
Pastell.
Venzmer P II 1.11. Rechts unten signiert. Auf getöntem Velin. 35,5 x 45 cm (13,9 x 17,7 in), blattgroß.
[KT].
• Adolf Hölzel gilt als einer der bedeutendsten Künstler der deutschen Avantgarde und Wegbereiter der Abstraktion.
• Durch das Pastell, konzentriertes Farbpigment, erreichen die farbintensiven bewegten Kompositionen Hölzels ihre größte Leuchtkraft.
• Pastell und Glas bestimmen das Schaffen Hölzels in der zweiten Hälfte der 1920er Jahre.
• In dieser Zeit konzentriert sich der Künstler völlig auf die Erscheinung der Farbe, je nach Technik diaphan oder opak
.

PROVENIENZ: Doris Dieckmann-Hölzel, Stuttgart (Enkelin des Künstlers, bis 1959, Stuttgarter Kunstkabinett, 20./21.11.1959).
Privatsammlung (1959 von Vorgenannter erworben, seither in Familienbesitz).

LITERATUR: Stuttgarter Kunstkabinett, Roman Norbert Ketterer, Stuttgart, 34. Auktion, 20./21.11.1959, Los 273 (mit Abb.).

Aufrufzeit: 18.06.2021 - ca. 15.04 h +/- 20 Min.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Adolf Hölzel "Komposition (Kleine Gruppe mit Engel)"
Dieses Objekt wird differenzbesteuert, zuzüglich einer Einfuhrumsatzabgabe in Höhe von 7 % (Ersparnis von etwa 5 % im Vergleich zur Regelbesteuerung) oder regelbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20% Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4% inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.