Auktion: 519 / Kunst nach 1945 / Zeitg. Kunst II am 19.06.2021 in München Lot 467

 
467
Alighiero e Boetti
Le infinite possibilità di esistere, 1988.
Stickerei auf Leinwand, auf Holzplatte montiert
Schätzpreis: € 18.000 - 24.000
+
Objektbeschreibung
Le infinite possibilità di esistere. 1988.
Stickerei auf Leinwand, auf Holzplatte montiert.
Verso auf der umgeschlagenen Leinwand signiert, datiert und ortsbezeichnet "Peshawar". 26,5 x 27,7 cm (10,4 x 10,9 in).

• Alighiero e Boetti gehört zu den bedeutendsten italienische Künstlern des 20. Jahrhunderts und prägte die Arte-Povera-Bewegung
• Konzeptuell und sinnlich-farbenfroh zugleich setzt sich der Künstler auf vielschichtige Weise mit der Existenz, Zufall und Wahrscheinlichkeit auseinander
• 1971 unternimmt der Künstler eine Reise nach Afghanistan, auf der die Textilarbeiten der dortigen Frauen zur wesentlichen Inspirationsquelle werden
• Seine in Afghanistan und Pakistan angefertigten Arbeiten gehören zu den charakteristischsten seines Schaffens
• 1972 wird Alighiero e Boetti zu der von Harald Szeemann kuratierten, bislang wichtigsten und Maßstäbe setzenden documenta 5 in der Abteilung "Individuelle Mythologien" eingeladen
.

Mit einer Fotoexpertise des Archivio Alighiero Boetti, Rom. Die Arbeit ist dort unter der Nr. 88/RL/106 registriert.

PROVENIENZ: Galerie Kaess-Weiss, Stuttgart (verso mit dem Galerieetikett).
Privatsammlung Hessen.

Aufrufzeit: 19.06.2021 - ca. 13.57 h +/- 20 Min.

 


Weitere Abbildungen
 
Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Alighiero e Boetti "Le infinite possibilità di esistere"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.