Auktion: 517 / Moderne Kunst II am 18.06.2021 in München Lot 110

 
110
Gabriele Münter
Frauenbildnis, Um 1910.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 20.000 - 30.000
+
Objektbeschreibung
Frauenbildnis. Um 1910.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten monogrammiert. Verso auf dem Keilrahmen mit der handschriftlichen Bezeichnung "10/275". 45 x 32 cm (17,7 x 12,5 in).

• Die Porträts aus der Hand Gabriele Münters finden sich selten auf dem internationalen Auktionsmarkt.
• Münter porträtiert besonders gerne Frauen.
• Oftmals sind die Dargestellten Personen aus ihrem näheren Umfeld.
• Von Gabriele Münter geschaffene Portäts befinden sich u.a. Lenbachhaus München, Schloßmuseum Murnau, Des Moines Art Center Iowa oder das Milwaukee Art Museum
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

"Bildnismalen ist die kühnste und schwerste, die geistigste, die äußerste Aufgabe für den Künstler"
G.Münter 1952 (zit. nach Gabriele Münter, Malen ohne Umschweife, Lenbachhaus München 2019, S.100)

Aufrufzeit: 18.06.2021 - ca. 13.12 h +/- 20 Min.

 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Gabriele Münter "Frauenbildnis"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 32 %, Teilbeträge über € 500.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 500.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 500.000: Teilbeträge bis einschließlich € 500.000 25%, Teilbeträge über € 500.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.