Auktion: 521 / Wertvolle Bücher am 29.11.2021 in Hamburg Lot 121002059

 
abbildung folgt


 
121002059
Pieter Verbiest
Nova Carte Del Muy Podroso Reyno d'Espania (Landkarte), 1639.
Kolor. Kupferstich
Schätzpreis: € 2.000
+
Objektbeschreibung
Einblattdruck

Pieter Verbiest
Nova carte del muy podroso reyno d'Espania. Grenz- und flächenkolorierter Kupferstich von P. Verbiest, Amsterdam 1639. 42 : 55,5 cm.

- Einblattdruck
- Wie alle Arbeiten des Amsterdamer Kupferstechers und Verlegers Pieter Verbiest (um 1605-1693) sehr selten
- Mit 3 Bildleisten mit Stadtansichten und Kostümdarstellungen geschmückt
- Zweiter, bei Hollstein nur als Anmerkung erwähnter Druckzustand


"An untraced second state of the plate" (Hollstein)

Schöne barocke Karte der Königreiche Spanien und Portugal, an drei Seiten von acht Kostümdarstellungen und sieben Stadtansichten (Toledo, Burgos, Madrid, Sevilla, Valladolid, Granada und Barcelona) eingerahmt. Das Kartenbild mit Grenzkolorit, die beiden Kartuschen (darunter die große Titelkartusche mit Wappen), die Trachtenfiguren, Städteansichten und das maritime Beiwerk koloriert. Hier im zweiten Druckzustand (von 3; erste Ausgabe datiert 1629, dritte Ausgabe 1649) mit dem Jahr 1639 in der Verlegeradresse und ohne eine vierte Leiste mit weiteren Stadtansichten im unteren Rand . - Von dem vermutlichen Brüderpaar Pieter und Isaak Verbiest aus Amsterdam ist lediglich eine Anzahl Einblattdrucke mit Karten der niederländischen Provinzen und weiterer einzelner europäischer Länder sowie zwei schöne Weltkarten bekannt (vgl. Shirley 338 Anm.), ferner ein kleiner Atlas Novus tabularum geographicarum Belgicae liber (1616).

- ZUSTAND: Bis auf einen Rand von ca. 0,5 cm leicht unregelmäßig beschnitten, bzw. unterer Rand entlang der Einfassungslinie angesetzt, wie vom Verleger herausgegeben. Mit kl. restauierten Randläsuren und - einrissen. Ursprünglich mehrfach parallel gefaltet, mit fachmännischen Restauierungen in den Falzen bzw. die rechte Falz neu zusammengesetzt, dort mit nur leichtem Bild und Textverlust z. B. in der Wappenkartusche. Punktuell auf Karton aufgelegt, unter Glas gerahmt, nicht geöffnet.
LITERATUR: Hollstein XXXV, 183 Anm. - Tooley, Mapmakers VI, 317.

Single-sheet map and carte-à-figures of Spain and Portugal. Engraving with outline and surface color by little-known engraver, publisher and cartographer Pieter Verbiest. Very scarce second state (of 3) with date 1639 and 3 borders instead of 4 with costumes and town views. - Trimmed to a margin of ca. 0,5 cm, resp. remargined along the bottom of the sheet (as published), with small restored defects and tears to margin. With 3 vertical folds, all with skilfull restorations, the fold on the right joined with only little loss of matter. Laid down on cardboard in places, framed under glass (not opened).

121002059
Pieter Verbiest
Nova Carte Del Muy Podroso Reyno d'Espania (Landkarte), 1639.
Kolor. Kupferstich
Schätzpreis: € 2.000
+
 


Aufgeld, Steuern und Folgerechtsabgabe zu Pieter Verbiest "Nova Carte Del Muy Podroso Reyno d'Espania (Landkarte)"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 32 % Aufgeld
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 32 %, Teilbeträge über € 200.000 27 % Aufgeld
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlag bis einschließlich € 200.000: 25 % Aufgeld zuzügl. der gesetzlichen Umsatzsteuer
Zuschläge über € 200.000: Teilbeträge bis einschließlich € 200.000 25%, Teilbeträge über € 200.000 20 % Aufgeld, jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.

Berechnung bei Folgerechtsabgabe:
Bei Objekten, deren Künstler nicht bereits vor mindestens 70 Jahren verstorben ist, fällt eine Folgerechtsumlage i.H. von 2,4 % inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer an.