Auktion: 528 / Klassische Moderne am 11.06.2022 in München Lot 417

 

417
Renée Sintenis
Junger Elefant, 1926.
Bronze mit goldbrauner Patina
Schätzpreis: € 25.000 - 35.000
+
Junger Elefant. 1926.
Bronze mit goldbrauner Patina.
Berger/Ladwig 86. Buhlmann 220. Am rechten Hinterfuß mit dem Monogramm. Höhe: 8,6 cm (3,3 in).
Die Qualität des Gusses lässt auf die Arbeit der Bildgießerei Noack in Berlin schließen.
• Ihre Tierplastiken sind das Markenzeichen von Renée Sintenis.
• In großer Meisterschaft schafft sie es, die individuellen Eigenschaften des Tieres herauszuarbeiten.
• Renée Sintenis zählt zu den bedeutendsten deutschen Bildhauerinnen
.

PROVENIENZ: Privatsammlung Berlin.

Aufrufzeit: 11.06.2022 - ca. 17.25 h +/- 20 Min.




 

Aufgeld und Steuern zu Renée Sintenis "Junger Elefant"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlagspreis bis 500.000 Euro: hieraus Aufgeld 32 %.
Auf den Teil des Zuschlagspreises, der 500.000 Euro übersteigt, wird ein Aufgeld von 27 % berechnet und zu dem Aufgeld, das bis zu dem Teil des Zuschlagspreises bis 500.000 Euro anfällt, hinzuaddiert.
Auf den Teil des Zuschlagspreises, der 2.500.000 Euro übersteigt, wird ein Aufgeld von 15 % erhoben und zu dem Aufgeld, das bis zu dem Teil des Zuschlagspreises bis 2.500.000 Euro anfällt, hinzuaddiert.
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlagspreis bis 500.000 Euro: hieraus Aufgeld 25 %.
Auf den Teil des Zuschlagspreises, der 500.000 Euro übersteigt, wird ein Aufgeld von 20 % erhoben und zu dem Aufgeld, das bis zu dem Teil des Zuschlagspreises bis 500.000 Euro anfällt, hinzuaddiert.
Auf den Teil des Zuschlagspreises, der 2.500.000 Euro übersteigt, wird ein Aufgeld von 15 % erhoben und zu dem Aufgeld, das bis zu dem Teil des Zuschlagspreises bis 2.500.000 Euro anfällt, hinzuaddiert.
Auf die Summe von Zuschlag und Aufgeld wird die gesetzliche Umsatzsteuer, derzeit 19 %, erhoben. Als Ausnahme hiervon wird bei gedruckten Büchern der ermäßigte Umsatzsteuersatz von derzeit 7 % hinzugerechnet.

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.