Auktion: 533 / Modern Art Day Sale und Sammlung Hermann Gerlinger am 10.12.2022 in München Lot 437

 

437
Lovis Corinth
Tochter Wilhelmine mit Katze Mizelonde, 1912.
Öl auf Leinwand
Schätzpreis: € 30.000 - 40.000
+
Tochter Wilhelmine mit Katze Mizelonde. 1912.
Öl auf Leinwand.
Berend-Corinth 516. Links oben signiert und datiert "1912 Lovis Corinth pinxit". 51 x 61 cm (20 x 24 in).
[KT].
• Corinth ist neben Liebermann der bedeutendste deutsche Impressionist.
• Berührendes Porträt der Tochter Wilhelmine (1909–2001) und ihrer Katze mit dem von ihr erfundenen Namen.
• Anlass des Porträts ist der 3. Geburtstag der kleinen Tochter.
• Selten auf dem Auktionsmarkt verfügbares Porträt aus der Familie des Künstlers (Quelle: artprice.com).
• Leuchtende Farbhamonie in Weiß, Blau und Rosé
.

Mit einer Expertise von Prof. Hans-Jürgen Imiela (1927–2005), Mainz, vom 16. März 1994 (in Kopie).

PROVENIENZ: Galerie Caspari, München.
Moderne Galerie Heinrich Thannhauser, München.
Wohl Max Fessler, Pforzheim (bis 1926: Rudolf Bangel, 11.5.1926).
Sammlung Dr. Theodor Kiefer, Kaiserslautern (wohl vom Vorgenannten erworben).
Städtische Kunstsammlung, Gelsenkirchen (wohl vom Vorgenannten erworben).
Staatsbesitz (1937 im Zuge der Aktion "Entartete Kunst" vom Vorgenannten beschlagnahmt, EK-Nr. 11676).
Kunsthändler Bernhard A. Böhmer (28.06.1941 durch Kauf vom Vorgenannten, bis 1945).
Nachlass Bernhard A. Böhmer (1945).
Wilma Zelck, Rostock (1945 bis 1952: Stuttgarter Kunstkabinett, in Verwaltung des vorgenannten Nachlasses für den Erben Peter Böhmer).
Galerie Wilhelm Grosshennig, Düsseldorf (1952 von der Vorgenannten erworben).
Privatsammlung Bayern.

LITERATUR: Woche im Bild, Berlin, 1925, Nr. 185.
Auktionshaus Rudolf Bangel, Frankfurt a. M., Ausgewählte Werke der Malerei: u. a. die Privatgalerie Senator Max Fessler, Pforzheim [..], 11.5.1926, Nr. 25 "Kind mit Katze" (m. Abb.).
Der Kunstwanderer, Jg. 7./8., Berlin 1925/26, S. 428, Auktionsbericht Rudolf Bangel.
Stuttgarter Kunstkabinett Roman Norbert Ketterer, 16. Auktion, 26.11.1952, Los 1362.
www.geschkult.fu-berlin.de/e/db_entart_kunst/datenbank (EK-Nr. 11676).

Aufrufzeit: 10.12.2022 - ca. 17.19 h +/- 20 Min.




 

Aufgeld und Steuern zu Lovis Corinth "Tochter Wilhelmine mit Katze Mizelonde"
Dieses Objekt wird regel- oder differenzbesteuert angeboten.

Berechnung bei Differenzbesteuerung:
Zuschlagspreis bis 500.000 Euro: hieraus Aufgeld 32 %.
Auf den Teil des Zuschlagspreises, der 500.000 Euro übersteigt, wird ein Aufgeld von 27 % berechnet und zu dem Aufgeld, das bis zu dem Teil des Zuschlagspreises bis 500.000 Euro anfällt, hinzuaddiert.
Auf den Teil des Zuschlagspreises, der 2.500.000 Euro übersteigt, wird ein Aufgeld von 15 % erhoben und zu dem Aufgeld, das bis zu dem Teil des Zuschlagspreises bis 2.500.000 Euro anfällt, hinzuaddiert.
Das Aufgeld enthält die Umsatzsteuer, diese wird jedoch nicht ausgewiesen.

Berechnung bei Regelbesteuerung:
Zuschlagspreis bis 500.000 Euro: hieraus Aufgeld 25 %.
Auf den Teil des Zuschlagspreises, der 500.000 Euro übersteigt, wird ein Aufgeld von 20 % erhoben und zu dem Aufgeld, das bis zu dem Teil des Zuschlagspreises bis 500.000 Euro anfällt, hinzuaddiert.
Auf den Teil des Zuschlagspreises, der 2.500.000 Euro übersteigt, wird ein Aufgeld von 15 % erhoben und zu dem Aufgeld, das bis zu dem Teil des Zuschlagspreises bis 2.500.000 Euro anfällt, hinzuaddiert.
Auf die Summe von Zuschlag und Aufgeld wird die gesetzliche Umsatzsteuer, derzeit 19 %, erhoben. Als Ausnahme hiervon wird bei gedruckten Büchern der ermäßigte Umsatzsteuersatz von derzeit 7 % hinzugerechnet.

Wir bitten um schriftliche Mitteilung vor Rechnungsstellung, sollten Sie Regelbesteuerung wünschen.