Auktion: 276 / Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts am 07.12.2002 Lot 158

 
Otto Dill - Jockeys auf der Rennbahn


 
158
Otto Dill
Jockeys auf der Rennbahn, 1922.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 6.555

(inkl. 15% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Jockeys auf der Rennbahn
Öl auf Leinwand, 1922 .
Unten mittig signiert und datiert. 50 : 70 cm (19,6 : 27,5 in).. Sechs Jockeys reiten mit hoher Geschwindigkeit über eine Rennbahn. Die Landschaft im Hintergrund ist nur schemenhaft wiedergegeben. In der für den Künstler typischen pastosen Malweise und in kräftigen leuchtenden Farben angelegtes Werk, das die harmonisch aufeinander abgestimmten Bewegungen von Pferd und Reiter gekonnt wiedergibt. Als Vertreter des deutschen Impressionismus führte Dill seine Gemälde bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts in diesem Stil aus, variierte dabei jedoch seine Motive, wobei er eine Vorliebe für Tierdarstellungen, Jagd- und Sportbilder hat. Dabei interessiert ihn vor allem die Bewegung von Mensch und Tier, die er mit schneller und leichter Hand auf seinen Gemälden festzuhalten versteht. [UB]

PROVENIENZ: Privatsammlung Hessen.

158
Otto Dill
Jockeys auf der Rennbahn, 1922.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 8.000
Ergebnis:
€ 6.555

(inkl. 15% Käuferaufgeld)