Auktion: 270 / Moderne und Gegenwart am 15.05.2002 Lot 274

 
Gerhard Marcks - Jacke ausziehendes Mädchen


 
274
Gerhard Marcks
Jacke ausziehendes Mädchen
Bronze
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 13.800

(inkl. 15% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Jacke ausziehendes Mädchen
Bronze mit brauner bis messingfarbener Patina. 1981. In der Standfläche im Gußmodell mit dem Künstlersignum sowie an der hinteren Sockelkante mit eingeschlagenem Gießerstempel "Guss Barth Rinteln" versehen und numeriert. 67 : 28 : 14 (incl. Sockel).
Nicht mehr bei Rudloff. Exemplar 2/10. Das Motiv des An- und Auskleidens gehört zu den Bildthemen, die Gerhard Marcks seit Beginn seines Schaffens um 1912 in verschiedenen Varianten immer wieder neu aufgreift. Die Gestaltung des drapierten Tuchs oder der Falten schlagenden Jacke bilden dabei eine große bildhauerische Herausforderung. Die Figur des "Jacke ausziehenden Mädchens" ist im letzten Lebensjahr des Künstlers entstanden und bildet somit einen meisterhaften Ausklang dieser bedeutenden Werkgruppe. Die grazile Körperhaltung des jungen Mädchens verbunden mit weichen Konturlinien und changierender Oberflächenstruktur machen den besonderen Reiz dieser Bronze aus. Günter Busch hält fest: "Gliedmaßen, Tücher, Röcke oder ganze Gewänder, Neigung des Leibes und Verschränkung der Bewegung grenzen genau abmeßbare Raumzonen aus dem Umraum aus. Nicht selten geschieht dies durch ein Minimum an Motiv und Bewegungsaufwand... So wie der Künstler in allem Urgebärden sucht, so findet er Urzustände des Menschlichen, die den Beschauer auf je verschiedene Weise auf die simple Tatsache des eigenen Mensch-Seins verweisen: daß der Mensch aufrecht geht und steht, daß er zu sitzen und zu ruhen vermag, daß er greifen, nehmen und geben kann, tätig ist und untätig, redet und schweigt, denkt und träumt, und daß er zugleich nackt und bloß, hinfällig ist. Und daß dies alles nicht allein leibliche, sondern zugleich geistige Eigenschaften sind." (Günter Busch, Zur Plastik von Gerhard Marcks, in: Gerhard Marcks Haus, Bremen 1971, o.S.) - Unbedeutende Oxidationsspuren am rechten Bein. Sonst tadellos. - Literatur: Gerhard Marcks. Dem großen Bildhauer zum Gedächtnis, Ausst.Kat. Berlin, 1983, Kat.Nr. 126 (mit Abb.). - Provenienz: Privatsammlung Norddeutschland.

274
Gerhard Marcks
Jacke ausziehendes Mädchen
Bronze
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 13.800

(inkl. 15% Käuferaufgeld)