Auktion: 293 / Kunst des XX. Jahrhunderts am 12.05.2005 Lot 193

 
Sigmar Polke - Drei Grazien


 
193
Sigmar Polke
Drei Grazien, 2000.
Gouache
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 32.760

(inkl. 17% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Drei Grazien
Gouache und Tusche auf Karton, 2000
Rechts unten gestürzt signiert und datiert. 99,5 x 70 cm ( 39,1 x 27,5 in).

Im Entstehungsjahr wurde Sigmar Polke mit dem Kaiserring der Stadt Goslar ausgezeichnet

PROVENIENZ: Privatsammlung Deutschland, direkt vom Künstler erworben.

"Ich liebe alle Punkte. Mit vielen Punkten bin ich verheiratet. Ich möchte, daß alle Punkte glücklich sind. Die Punkte sind meine Brüder. Ich bin auch ein Punkt" (Polke, in: Sigmar Polke, Werke aus der Sammlung Froehlich, Ausst.Kat. Museum für neue Kunst, Karslruhe 17.9.2000-11.2.2001, S. 119). Die Rastertechnik bietet dem Künstler, vor allem wenn sie im neutralen Schwarzweiß gehalten ist, die Möglichkeit, die künstlerische Subjektivität auszugrenzen. Polke interessiert nicht das Motiv eines Bildes, sondern die gemalte Struktur. Im Wechsel von Verdichtung und Streuung der Punkte erweist sie sich als Vexierbild, denn nur bei gebührendem Abstand wird das Motiv sichtbar. [LB]

193
Sigmar Polke
Drei Grazien, 2000.
Gouache
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 32.760

(inkl. 17% Käuferaufgeld)