Auktion: 298 / Seitenwege der deutschen Avantgarde am 05.12.2005 Lot 31

 
Rudolf Großmann - Berliner Straßenszene

31
Rudolf Großmann
Berliner Straßenszene, 1920.
Aquarell
Schätzung:
€ 900
Ergebnis:
€ 1.131

(inkl. 19% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Berliner Straßenszene
Aquarell , wohl 1920 er Jahre
Auf leichtem gelblichen Karton 47,1 x 58,3 cm ( 18,5 x 22,9 in), blattgroß. [HD]

PROVENIENZ: Privatsammlung Deutschland.

Rudolf Großmann ist vor allem als Chronist seiner Zeit in die Kunstgeschichte eingegangen. Neben seinen zahlreichen Porträts von berühmten Zeitgenossen und Künstlerfreunden hat der Künstler während seiner Aufenthalte in Paris und Berlin mit Vorliebe Straßenszenen des Großstadtlebens festgehalten. Dabei hat er einen eigenen Stil gefunden, der eine Synthese von Impressionismus und Expressionismus darstellt. In den 1920er Jahren arbeitet er für die Verleger Cassirer, Gurlitt und Flechtheim und wird zu einem der großen Illustratoren der Zeit. Als Mitglied der Sezession, der Freien Sezession und des Deutschen Künstlerbundes nimmt der Maler und Grafiker seit 1910 regelmäßig an deren Ausstellungen teil. 1934 muss Rudolf Großmann aus politischen Gründen seinen Lehrauftrag an der Staatlichen Kunstschule Berlin niederlegen.

31
Rudolf Großmann
Berliner Straßenszene, 1920.
Aquarell
Schätzung:
€ 900
Ergebnis:
€ 1.131

(inkl. 19% Käuferaufgeld)