Auktion: 353 / Wertvolle Bücher und Maritime Kunst am 18.05.2009 in Hamburg Lot 611

 
Marianne Brandt - Kleines Album.


 
611
Marianne Brandt
Kleines Album., 1960.
Schätzung:
€ 300
Ergebnis:
€ 840

(inkl. 20% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Brandt, Marianne, Bauhaus-Künstlerin, Metall-Designerin, 1893-1983. Erinnerungs- und Collage-Album mit eigh. Eintragungen und Anmerkungen.Ca. aus den Jahren 1960-70. 48 Bll. mit zahlr. mont. Abbildungen. Ldr. d. 19. Jhs., Deckel mit eingelassener Stickerei-Arbeit. Kl.-8vo. (15 : 10,3 cm).
Eigenwillig gestaltetes Erinnerungsalbum, das collageartig diverse Zeitungsartikel, Fotografien, Marken-Etiketten, Reklameschildchen, Postkarten, Klebebilder u. a. zu einem Zeit- und Sittenporträt vereinigt und das offensichtlich aus rein privatem Vergnügen und nicht aus irgendwelchen künstlerischen oder publizistischen Ambitionen entstanden ist. Auf einem beilieg. Zettel heißt es: "Das Büchlein sollen Krauses (Albert Krause) in Halle haben, die Einzigen, die diese Sache amüsieren wird!" (unterschrieben und dat. 15. II. 1966) - Die eingestreuten hs. Anmerkungen beziehen sich meist auf eine bestimmte Darstellung, die jeweils erläutert oder aperçuhaft kommentiert wird. Die Fotografien zeigen u. a. eine Krippe ("selbstgebaute Krippe 1932 aus Pappe u. Stroh") und ein kleines Porträt ("Ich"), die Zeitungsausschnitte werden häufig geistreich betitelt ("Die Kunst darf alles muss nichts") oder auf erhellend-witzige Weise zueinander in Beziehung gesetzt ('Deutsche Tracht im 13. Jahrhundert' mit Bademoden des 20. Jhs. etc.). Ein längerer Eintrag verzeichnet chronologisch die "Flutkatastrophen der Küste der Nordsee" unter Angabe der Opferzahlen, ein anderer enthält ein umfangreiches Goethe-Zitat. - Einbd. mit Gebrauchsspuren.

611
Marianne Brandt
Kleines Album., 1960.
Schätzung:
€ 300
Ergebnis:
€ 840

(inkl. 20% Käuferaufgeld)